Archiv

Brixner Stadtrat weiß nicht was er beschließt

Allgemein, Archiv

Die deutschsprachige Textversion eines Stadtratsbeschlusses entspricht der Absicht des Stadtrates, im Zweifelsfalle ist allerdings die italienische Textversion gültig – auch wenn diese etwas ganz anderes aussagt. Mit dieser verblüffenden Antwort auf eine Anfrage des Gemeinderates Hartmuth Staffler von der Süd-Tiroler Freiheit hat Brixens Bürgermeister Albert Pürgstaller auch den letzten Rest an Klarheit beseitigt.

Anlass zur Anfrage Stafflers war der Stadtratsbeschluss 369 vom 3. August, mit dem laut deutscher Textversion 240 Euro genehmigt wurden, um den Mitgliedern des in Brixen konzertierenden Jugendsinfonieorchesters Niederösterreich eine Nachtwächterführung anzubieten. Laut italienischer Textversion sollte das Geld hingegen für die nächtliche Überwachung (der Instrumente) dienen. BM Pürgstaller hat nun bestätigt, dass tatsächlich an eine Nachwächterführung gedacht ist, auch wenn der italienische Text, der im Zweifelsfalle gültig ist, etwas anderes aussagt.

Es sei nicht Aufgabe der Stadträte, die Übersetzungen zu prüfen, erklärt der Bürgermeister. Das bedeutet, dass der Brixner Stadtrat deutschsprachige Beschlüsse fasst, ohne zu wissen, was sie in der allein gültigen italienischen Fassung bedeuten.

Hartmuth Staffler
Brixner Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit

Archiv
Podiumsdiskussion in Klausen mit L.-Abg. Sven Knoll
Millionen-Fehlinvestition in Schulverwaltung: Italienische Schule wird bevorzugt

Das könnte dich auch interessieren