Archiv

Landtag genehmigt Beteiligung Süd-Tirols am österreichischen Spritpreisrechner

Allgemein, Archiv

Der Landtagsabgeordnete der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Sven Knoll, zeigt sich erfreut darüber, dass der Landtag heute den Beschlussantrag der SÜD-TIROLER FREIHEIT zur Einführung eines Spritpreisrechners mit großer Mehrheit angenommen hat. Die Einführung des Spritpreisrechners ist eine wichtige Errungenschaft für die Konsumenten, der langfristig auch zu einer Senkung der Benzinpreise führen wird und somit die Bürger entlastet.

Mit dem Spritpreisrechner hat der Konsument den genauen Überblick, wie viel der Liter Treibstoff in seiner unmittelbaren Umgebung an den einzelnen Tankstellen kostet. Durch die Angabe des Standortes wird anhand einer Karte genau aufgezeigt, wo sich die Tankstellen befinden und auch Informationen über die Öffnungszeiten und Serviceleistungen mitgeliefert.
Seit 2. August gibt es in Österreich bereits den Spritpreisrechner, welcher im Rahmen des Preistransparenzgesetzes vom Wirtschaftsministerium eingeführt wurde. Der Erfolg hat bereits in den ersten Tagen alle Erwartungen übertroffen.

Da in Österreich ein solcher Dienst bereits existiert, hat die SÜD-TIROLER FREIHEIT in ihrem Beschlussantrag bewusst vorgesehen, sich als Land Süd-Tirol am österreichischen Spritpreisrechner zu beteiligen und diesen auf Süd-Tirol auszudehnen.
Die Kosten für Süd-Tirol wären dadurch minimal, da man keinen eigenen Online-Dienst aufbauen müsste, sondern lediglich die erhobenen Daten an das Wirtschaftsministerium in Wien weiterleiten müsste.

Die Beteiligung am österreichischen Spritpreisrechner hätte aber auch den großen Vorteil, dass die Mineralölkonzerne, welche die meisten Tankstellen in Süd-Tirol betreiben, dadurch in einen großen Preisdruck geraten. Die Bevölkerung in Süd-Tirol, aber vor allem die vielen Urlaubsgäste aus Österreich und Deutschland hätten somit nämlich einen direkten Vergleich der Benzinpreise in Süd-Tirol und im gesamten restlichen Österreich. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, werden die Mineralölkonzerne somit nicht umhinkommen, die Preise in Süd-Tirol senken.
Dies führt zu einer schnellen und nachhaltigen Entlastung der Bürger.

 

L.-Abg. Sven Knoll
SÜD-TIROLER FREIHEIT

,
Aktuelle Fragestunde: Die Anfragen der SÜD-TIROLER FREIHEIT
SVP-Jugend verleumdet die Süd-Tiroler Freiheit

Das könnte dich auch interessieren