Archiv

Siegesdenkmal: Später Sieg des Faschismus. Aufarbeitung wird im Keller versteckt!

Allgemein, Archiv

Ein Sieg des Faschismus ist die Genehmigung aus Rom, dass im Keller des Siegesdenkmals die Greueltaten der Nazifaschisten in Form einer Ausstellung aufgearbeitet werden sollen. Versteckt unter einem auf Hochglanz polierten Denkmal mit Liktorenbündeln und mit beleidigender Inschrift ein Museum einzurichten, ist der beste Garant und Persil- Schein für alle Ewiggestrigen, die sich noch immer an dieses Relikt klammern. Sollte auch noch der Zaun verschwinden, so ist dieses Denkmal und damit der Faschismus endgültig wieder hoffähig gemacht worden, so Roland Lang, Leitungsmitglied der SÜD-TIROLER FREIHEIT.

Es ist nur eine Zeitfrage, wann Casapound, deren Mitglieder bereits auf offener Straße Menschen anderer Hautfarbe umlegen, oder ähnliche rechtsradikale Gruppierungen und Parteien wieder Kränze niederlegen und Aufmärsche vor dem Denkmal abhalten werden.

Wer den Nazifaschismus als politische Leiche im Keller versteckt, kann nur auf seine Wiederauferstehung hoffen. Jeder, der eine „Leiche im Keller“ hat, hütete ein dunkles Geheimnis oder hat in der Vergangenheit Schuld auf sich geladen und will sie verstecken, aber nicht aufarbeiten!

Roland Lang
Leitungsmitglied der SÜD-TIROLER FREIHEIT

Archiv
Selbstbestimmung: Jetzt die Zukunft beginnen!
Süd-Tiroler Freiheit beweist Solidarität

Das könnte dich auch interessieren