Archiv

9. Jänner 2012: Sven Knoll bei RAI-Diskussion-Sendung über die Vollautonomie

Allgemein, Archiv

Zum Thema „Italien in schwerer Krise, wird Südtirol voll autonom?“ werden am Montag, 9. Jänner 2012, um 20.20 Uhr im RAI-Sender Bozen die Politiker Sven Knoll (Süd-Tiroler Freiheit), Pius Leitner (Die Freiheitlichen), Richard Theiner (SVP) und Karl Zeller (SVP) sowie der  Verfassungsrechtler Francesco Palermo diskutieren. Moderiert wird die Sendung von Heidy Kessler.

Der Sender Bozen schreibt in der Ankündigung zur Diskussionssendung:

Italien hat mehr als 1.900 Milliarden Staatschulden, Ministerpräsident
Monti musste die Notbremse ziehen. Er hat neue Steuern eingeführt und
die alten erhöht. Auch in Südtirol bedeutet das Sparpaket beträchtliche
Mehrkosten und Einschränkungen. Der Unterschied zum wirtschaftlich
prosperierenden Nachbarstaat Österreich und vor allem zu Deutschland
wird größer. Die SVP geht in die Offensive und schlägt die Vollautonomie
vor. Alle Bereiche, die nicht ausdrücklich dem Staat vorbehalten sind
wie Außenpolitik, Verteidigung und Währung, fallen in die Zuständigkeit
des Landes.

Ist die Vollautonomie ein realistisches Modell und wann soll sie
greifen? Ist das SVP-Modell egoistisch? Geht es zu weit oder ist sie im
Gegenteil zu zaghaft?

,
Siegesdenkmal: SVP macht sich zum Handlanger rechtsradikaler Gruppierungen
SVP- Führung: Italiens willfährigste Handlanger

Das könnte dich auch interessieren