Archiv

SVP- Führung: Italiens willfährigste Handlanger

Allgemein, Archiv

Die Liberalisierung Montis wird für unser Land, neben der Schuldenlast des Staates, enorme Probleme mit sich bringen. Das Mailänder- Abkommen wird von Rom beliebig ausgehebelt, dazu gehört auch die Liberalisierung von Handel und Gewerbe. Das Sparpaket wird zum Strafpaket und die SVP Gottobersten werden nicht müde, trotzdem die Vollautonomie (Idiotie) hochzujubeln. Macht und Geld haben diese Leute zu willfährigen Handlangern Roms gemacht, die sich nun zu Rettern Italiens berufen fühlen.

Die Autonomie- Prediger wollten damals auf keinen Beistrich verzichten, so tönten sie, um dann eventuell die Selbstbestimmung aus der Mottenkiste zu holen.
Süd- Tirol ist nun zur Strafkolonie verkommen, die Autonomie ausgesetzt, als Ersatz tritt die Steuerlast in Kraft, über die sich noch unsere Nachkommen freuen dürfen.
Eine Biancofiore oder ein Donato Seppi könnten sich einen Freistaat vorstellen, die SVP bleibt lieber in dankbarer Knechtschaft.

Das größte Hindernis zum Freistaat Süd-Tirol dürfte also die Mehrheitspartei darstellen, bei soviel Patriotismus bliebe sogar einem Tolomei die Spucke weg!

GR Ivo Hechensteiner

9. Jänner 2012: Sven Knoll bei RAI-Diskussion-Sendung über die Vollautonomie
7. Jänner: Heute Tag der Trikolore – SÜD-TIROLER FREIHEIT gegen die Pflicht zur Fahnenaushängung

Das könnte dich auch interessieren