Archiv

7. Jänner: Heute Tag der Trikolore – SÜD-TIROLER FREIHEIT gegen die Pflicht zur Fahnenaushängung

Allgemein, Archiv

Anlässlich des heutigen Tages der Italienischen Trikolore (7. Jänner) muss an allen öffentlichen Gebäuden die Staatsfahne ausgehängt werden. Dazu ruft das Regierungskommissariat auf. Die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT protestiert gegen die Pflicht zur Aushängung der Trikolore in Süd-Tirol, zumal Süd-Tirol im Grunde keine Gemeinsamkeiten mit dieser Fahne hegt. Die Trikolore weht in Süd-Tirol gegen den Willen des angestammten Volkes, sie ist das Zeichen der Fremdbestimmung des südlichen Tirol.

Seitdem Süd-Tirol Italien zugeschlagen wurde, muss es sich mit Problemen
auseinandersetzen, die es ohne Italien nicht hätte. Seit nunmehr 93
Jahren ist Süd-Tirol auch immer beschäftigt, das Chaos zu beseitigen,
das Italien uns einbrockt. Durch diesen Umstand wird Süd-Tirol in eine
permanent defensive Haltung gedrängt, die einer positiven Entwicklung
des Landes entgegensteht. Das kostet nicht nur Geld, sondern auch
politische Energie und Kraft, die man besser in Soziales, Kulturelles
usw. investierte!

Leider gibt es in Süd-Tirol heute zu wenige Landes- bzw.
Gemeindeverwalter, die den Mut aufbringen, sich diesem Imperialismus zu
widersetzen und der Pflicht zur Fahnenaushängung nicht nachkommen,
bedauert Werner Thaler von der SÜD-TIROLER FREIHEIT.

"Man soll uns Süd-Tiroler endlich demokratisch darüber abstimmen lassen,
ob wir Teil des Trikolore-Staates sein und bleiben wollen oder nicht"
,
so Thaler abschließend.

Werner Thaler
Leitungsmitglied der
SÜD-TIROLER FREIHEIT

,
SVP- Führung: Italiens willfährigste Handlanger
LR Kasslatter Mur: „Wenn das SIEGESDENKMAL so bleibt wie jetzt, sollte es abgetragen werden!“

Das könnte dich auch interessieren