Archiv

In ehrendem Dank an Dr. Otto Scrinzi: Gedenkgottesdienst am 10. Februar in Bozen

Allgemein, Archiv

Am Freitag, den 10. Februar 2012 findet in der Herz Jesu Kirche in Bozen um 19.30 Uhr ein Gedenkgottesdienst für Dr. Otto Scrinzi statt. Der Südtiroler Schützenbund möchte mit dieser Initiative eines Menschen gedenken, der Zeit seines Lebens für Südtirol aktiv tätig war.
Bereits in jungen Jahren   trug Scrinzi  zusammen mit Freunden deutsche Bücher über die Berge nach Südtirol und half bei dem Aufbau der „Katakombenschulen“ mit. Nach dem Krieg wurde er Primararzt in Kärnten, Landtagsabgeordneter und 1966 Nationalratsabgeordneter und Südtirolsprecher der Freiheitlichen Partei Österreichs. Weitere politische Funktionen: Mitglied in der Beratenden Versammlung des Europarates, Delegationsmitglied bei den Vereinten Nationen.

In einer großen parlamentarischen Rede wies Scrinzi im Jahre 1969 darauf
hin, dass die „Paket“-Autonomielösung schwerwiegende Mängel aufwies:
Von dem Fehlen einer einklagbaren Verankerung bis hin zur ungelösten
Ortsnamensfrage. Die weitere Entwicklung hat der damaligen Kritik des
Abgeordneten Scrinzi Recht gegeben.
 
Auch nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Politik blieb Dr. Scrinzi
seiner Heimat Südtirol verbunden, unter anderem unterstütze er viele
Bergbauern und setzte sich für das Selbstbestimmungsrecht der
Südtiroler, wann immer sich die Gelegenheit bot, tatkräftig ein.
 
Die SÜD-TIROLER FREIHEIT ruft alle Mitglieder und Freunde dazu auf,
zahlreich am Gottesdienst in ehrendem Gedenken  an Dr. Otto Scrinzi
teilzunehmen.

 
Parkplatzmöglichkeiten gibt es beim Schloss Maretsch (oberhalb der Marienklinik).
 
Roland Lang
Leitungsmitglied der SÜD-TIROLER FREIHEIT

Österreichpass: Wichtige völkerrechtliche und politische Absicherung!
Toponomastik

Das könnte dich auch interessieren