Archiv

SÜD-TIROLER FREIHEIT wirbt in Bayern für Selbstbestimmung

Allgemein, Archiv

Die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT hat unlängst in München einen Informationsabend veranstaltet, um auch in Bayern für die Selbstbestimmung Süd-Tirols zu werben. Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll berichtete über die neuesten politischen Entwicklungen in Süd-Tirol und das wachsende Selbstbewusstsein einer neuen patriotischen Jugend, die sich eine freie und selbstbestimmte Zukunft wünscht.

Der bis zum letzten Platz gefüllte Saal beim Informationsabend der SÜD-TIROLER FREIHEIT zeigte sehr deutlich, dass das Thema Süd-Tirol auch in Bayern auf großes Interesse stößt. Es ist wichtig, auch außerhalb Süd-Tirols die Menschen über die politischen Entwicklungen zu informieren und auf eine bevorstehende Selbstbestimmung Süd-Tirols vorzubereiten.
Neben dem Landtagsabgeordneten Sven Knoll berichteten auch der Landesvorsitzende der Bayernpartei Florian Weber, sowie der Bezirksvorsitzende in Oberbayern, Hubert Dorn.

Tirol und Bayern sind kulturell und historisch eng miteinander verbunden. Unzählige Süd-Tiroler leben in Bayern und in München erinnern Denkmäler und Straßennamen an Süd-Tirol. So befindet sich neben dem Tiroler Platz der Perathoner-Stein, welcher an den letzten deutschsprachigen Bürgermeister von Bozen erinnert. Vor genau 90 Jahren wurde dieser zwangsabgesetzt.
Die SÜD-TIROLER FREIHEIT legte daher zum Abschluss der Bayern-Reise einen Kranz am Gedenkstein von Perathoner nieder.

SÜD-TIROLER FREIHEIT
Freies Bündnis für Tirol

,
Freiheitsmarsch für Selbstbestimmung: Südtiroler Heimatbund unterstützt Kundgebung
Recht auf Muttersprache: Zweisprachigkeitsbestimmungen werden ständig missachtet!

Das könnte dich auch interessieren