Archiv

Innsbruck hat gewählt: Stichwahl zwischen Oppitz-Plörer und Platzgummer

Allgemein, Archiv

Am Sonntag fanden in der Landeshauptstadt Innsbruck Gemeinderatswahlen statt. Neben dem Gemeinderat wurde auch der Bürgermeister neu gewählt. Da keiner der Kandidaten die notwendige Mehrheit erhielt, kommt es in 14 Tagen zu einer Stichwahl zwischen der bisherigen Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer (FÜR INNSBRUCK) und dem Herausforderer Christoph Platzgummer (ÖVP).

Die Wahlbeteiligung lag diesmal nur bei sehr geringen 50,7%.
Während die Listen FÜR INNSBRUCK und die SPÖ herbe Verluste hinnehmen mussten, konnten sich ÖVP und FPÖ deutlich steigern. Erstmals schaffte auch die Piraten-Partei den Einzug in den Gemeinderat.

Hier die detaillierten Ergebnisse:

Freiheitsmarsch in Bozen: Die Weichen für eine Zukunft Süd-Tirols ohne Italien sind gestellt
Keine Meinungsfreiheit bei Alpiniaufmarsch: Bürgermeister verbietet unangenehme Spruchbänder

Das könnte dich auch interessieren