Archiv

Romfahrten Durnwalders führen nicht zu Unabhängigkeit!

Allgemein, Archiv

Die Landtagsabgeordnete der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT, Eva Klotz, bezeichnet das Beharren von LH Durnwalder auf die bisherige Politik des Verbleibens bei Italien auf Gedeih und Verderb als verantwortungslos gegenüber den folgenden Generationen.

LH Durnwalder hätte es seit langem in der Hand, die politische Wende in der Südtirol- Politik herbeizuführen: das Autonomie- Statut, vornehmlich das Mailänder Abkommen, wird nicht eingehalten, Südtirol soll weitere Lasten übernehmen, vom Ausbau der Autonomie keine Spur! Real- Politiker müssen in einer solchen Situation die Weichen stellen, die in eine andere Richtung führen!

Wenn die SVP bereit ist, dem Staat 15 Milliarden Euro Südtiroler Steuergelder zu geben, um „einen Strich“ unter dessen Schulden zu setzen, dann muss sie gemeinsam mit allen Kräften, welche sich für die Freiheit Südtirols einsetzen, darauf hin arbeiten, dass auch politisch ein Schlussstrich gezogen wird: Los von Rom!

Lt. Abg. Dr. Eva Klotz

25. 5. 2012  

,
Appell Grilli: Sträfliche Leichtfertigkeit der SVP
Befreien!

Das könnte dich auch interessieren