Archiv

Süd-Tirols Zukunft nicht für Polit-Streit missbrauchen: Gemeinsames Ziel ist Abspaltung von Italien

Allgemein, Archiv

Der Landtagsabgeordnete der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Sven Knoll, bezeichnet die medialen Auseinandersetzungen zur Zukunftsfrage Süd-Tirols als unüberlegt und kontraproduktiv. Es ist unverantwortlich, sich in der derzeit kritischen Situation in parteipolitische Streitereien zu verlieren. Es zeugt auch von politischer Kurzsichtigkeit, nur das eigene Zukunftsmodell als das einzig Wahre zu verkaufen, da niemand absehen kann, welch historische Chance sich für Süd-Tirol angesichts der italienischen Finanzkrise schon in kurzer Zeit auftun kann. Anstatt über Modelle wie die Wiedervereinigung, den Freistaat, oder die Vollautonomie zu streiten, sollten die Parteien lieber ihre Kräfte bündeln und gemeinsam auf eine Abspaltung Süd-Tirols von Italien hinarbeiten.

Die SÜD-TIROLER FRIEHEIT hat sich daher bewusst nicht auf ein Zukunftsmodell festgelegt, sondern gezielt die Ausübung des Selbstbestimmungsrechtes in den Mittelpunkt gestellt, um somit alle Kräfte zu bündeln, die sich ein Los von Rom wünschen. Die Selbstbestimmung ist der erste Schritt und der gemeinsame Nenner aller Zukunftsmodelle, die auch international anerkannt ist.

Es nützt nichts, immer neue Zukunftsmodelle einfach in den Raum zu werfen und nur darüber zu reden, ohne aufzuzeigen, wie diese umgesetzt werden sollen, oder konkrete Schritte anzugehen.

Die SÜD-TIROLER FREIHEIT diskutiert daher nicht nur über Zukunftsmodelle, sondern setzt konkrete Schritte zur Erlangung der Selbstbestimmung. Bereits im kommenden Jahr wird die SÜD-TIROLER FREIHEIT ein landesweites Selbstbestimmungsreferendum durchführen, bei dem jeder wahlberechtigte Bürger selbst darüber entscheiden kann, ob Süd-Tirol das Selbstbestimmungsrecht ausüben soll, um sich von Italien abzuspalten.
Alle Parteien und Politiker sind aufgerufen, sich an diesem überparteilichen Referedum zu beteiligen und somit mit vereinten Kräften auf eine Zukunft Süd-Tirols ohne Italien hinzuarbeiten.

L.-Abg. Sven Knoll
SÜD-TIROLER FREIHEIT

,
Ordnung “zahlt” sich in Italien nicht aus
Land braucht Visionäre!

Das könnte dich auch interessieren