Archiv

Alpine Wegweiser ausgetauscht- Gewachsener Name Eishof bleibt alleiniger Name!

Allgemein, Archiv

Nun ist der Eishof im hintersten Pfossental
wieder der Eishof. Die Namenserfindung „Maso Gelato“ von wem auch immer, gehört
damit wohl hoffentlich für immer der Vergangenheit an. Ortsnamen sind Eigennamen
und können nicht willkürlich übersetzt werden. Das heute, am 18.10.2012 gemachte
Foto ist der Beweis dafür. Ein winziger Erfolg für all jene, die erfundene
Ortsnamen als Fälschung der Siedlungsgeschichte Südtirols ablehnen.

Ich möchte auf diesem Wege allen danken,
die mich in Ämtern, AVS, usw.  unterstützt haben. Und nicht zuletzt bei
den Arbeitern des Naturparkes Texelgruppe, welche die Schilder ausgetauscht
haben!

Roland Lang
Obmann des Südtiroler Heimatbundes

Verkehrsprotokoll der Alpenkonvention bedeutet das Aus für Bozner Flugplatz
Laurin Stiftung: Ital. Staatsanwaltschaft erhält keine Rechtshilfe in Österreich

Das könnte dich auch interessieren