Archiv

Verkehrsprotokoll der Alpenkonvention bedeutet das Aus für Bozner Flugplatz

Allgemein, Archiv

Der Landtagsabgeordnete der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Sven Knoll, zeigt sich erfreut darüber, dass nach mehr als 20 Jahren nun auch endlich das italienische Parlament dem Verkehrsprotokoll der Alpenkonvention zugestimmt hat. Damit sind nicht nur neue Autobahnen durch Süd-Tirol vom Tisch, sondern auch der defizitäre Bozner Flugplatz steht damit vor dem Aus.

Im Verkehrsprotokoll der Alpenkonvention verpflichten sich die Vertragsparteien, den Neubau und den Ausbau von Flughäfen im Alpenraum zu begrenzen und stattdessen das öffentliche Verkehrssystem zu den alpennahen Flughäfen zu verbessern. Damit ist eine Erweiterung des Flugplatzes in Bozen -wie von der Landesregierung stets gefordert- nicht mehr zulässig.

Ab kommenden Winter wird der Flugplatz in Innsbruck über direkte Flugverbindungen nach Amsterdam an das weltweite Flugnetz angebunden. Damit könnte der Flugplatz in Innsbruck auch für Süd-Tirol die Anbindung an internationale Destinationen übernehmen, zu denen der Flugplatz in Bozner ohnedies nie im Stande wäre.

Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll erneuert daher den Vorschlag der SÜD-TIROLER FREIHEIT, den Flugbetrieb am Bozner Flugplatz einzustellen und das damit eingesparte Geld -im Sinne der Alpenkonvention- in eine schnelle und direkte Bus- oder Zugverbindung zu den Flugplätzen nach Innsbruck und Verona zu investieren.

L.-Abg. Sven Knoll
SÜD-TIROLER FREIHEIT

,
Einladung zur wichtigen Bezirksversammlung für den Bezirk Pustertal und Ladinien
Alpine Wegweiser ausgetauscht- Gewachsener Name Eishof bleibt alleiniger Name!

Das könnte dich auch interessieren

Menü