Archiv

Elektrifizierung statt sinnlose Umfahrung

Allgemein, Archiv, Bezirke, Vinschgau

Der Bezirksausschuss des Vinschgaus der SÜD-TIROLER FREIHEIT unterstützt die Petition der Umweltschutzgruppe für die Elektrifizierung der Vinschger Bahn und gegen die sinnlose Umfahrung Forst. Die Elektrifizierung hätte eine ganze Reihe von Vorteilen: Vom Umweltschutz über bessere Verbindungen bis hin zu mehr Kapazitäten in den Stoßzeiten. Gleichzeitig fordert die SÜD-TIROLER FREIHEIT auch die Bürgermeister des Vinschgaus auf, in dieser Sache aktiv zu werden.

Laut Andreas Thanei, Mitglied des Vinschger Bezirksausschusses der SÜD-TIROLER FREIHEIT, liegt der erste große Vorteil einer
Elektrifizierung der Vinschger Bahn auf der Hand: „Die Bahn kann so mit
Strom aus Vinschger Produktion betrieben werden und ist um ein
vielfaches weniger umweltschädlich. Der Diesel muss nicht mehr teuer
hinzugekauft werden.“

Ein weiterer Vorteil liegt bei der Kapazitätserhöhung in den Stoßzeiten. Die SAD-eigenen sechsteiligen
FLIRT-Triebzüge könnten auch auf der Vinschger Bahn eingesetzt werden
und die derzeit eingesetzten, maximal vierteilig verkehrenden
GTW-Triebwagen zumindest in den Stoßzeiten ersetzen.

Die
Verbindungen nach Bozen könnten nach der Elektrifizierung umsteigefrei
angeboten werden, da der Systemwechsel von Strom auf Diesel entfallen
würde. Die Vinschger Bahn wird für Pendler somit noch attraktiver
gemacht.

Nicht zu vergessen ist ein sehr wichtiger Vorteil,
nämlich der Umweltschutz. Stoßen die derzeitigen Triebwagen noch jede
Menge Feinstaub und Abgase aus, würde die zukünftige elektrische Bahn
emissionsfrei verkehren.

Dazu kommt noch, dass elektrische Züge
leiser und schneller verkehren können; die Geräuschkulisse der
Dieselmotoren fällt weg und ein elektrischer Zug kann schneller
beschleunigen.

Die Umfahrung Forst kostet zu viel und nützt zu
wenig, denn es werden fast keine Häuser umfahren. Viel mehr Nutzen für
die Bevölkerung entstünde durch die Elektrifizierung der Bahnlinie
Meran-Mals.

Abschließend fordert die Süd-Tiroler Freiheit die
Bürgermeister des Vinschgaus auf, in Sachen Elektrifizierung aktiv zu
werden und diese so schnell wie möglich voranzutreiben.


Hier
geht’s zur Petition:
http://www.avaaz.org/

Andreas Thanei
Mitglied des Bezirksausschusses Vinschgau
SÜD-TIROLER FREIHEIT

,
Europaregion Tirol wird von der Wirtschaft gewünscht, die Politik bleibt jedoch untätig.
Start wirtschaftlicher Zusammenarbeit- Einkaufszentrum Bozen grenzüberschreitendes Projekt

Das könnte dich auch interessieren

Menü