Archiv

Eppan: Spielautomaten-Verbot bestätigt

Allgemein, Archiv

Der Staatsrat hat nun das Urteil des Verwaltungsgerichtes Trient bestätigt, wonach in öffentlichen Lokalen im Umkreis von 300 Metern zu Schulen, Kirchen, sozialen Einrichtungen, Spielplätzen und Parkanlagen keine Spielautomaten aufgestellt werden dürfen. Die Ortsgruppe Eppan der Bewegung SÜD-TIROLER FREHIET fordert in diesem Zusammenhang, die Eppaner Gemeindeverwaltung dazu auf, die im Landesgesetz vorgesehene Bannmeile von 300 Metern um sensible Orte zu definieren und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Durch die Ablehnung mehrerer Rekurse von Spielautomaten-Betreibern
dürfte dieses Schreckgespenst endlich vom Tisch sein. Die Spielsucht
stellt besonders in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ein weit
verbreitetes Phänomen dar und treibt viele Menschen in die Isolation.
Aus diesem Grunde müssen gezielt Vorbeugemaßnahmen getroffen werden!

Walter Oberhauser
Ortssprecher der Ortsgruppe Eppan

,
Zusammenarbeit in Bergrettung und Zivilschutz dringend notwendig!
Einsprachige Briefmarke für Trauttmansdorff – Ersttagsausgabe im Postamt Meran untersagen

Das könnte dich auch interessieren