Archiv

Schottland stimmt am 18. September 2014 über Unabhängigkeit ab: Süd-Tirol wird diesem Weg folgen

Allgemein, Archiv

Der Regierungschef Schottlands, Alex Salmond, hat den Termin für die Wahl zur Unabhängigkeit Schottlands von Großbritannien fixiert. Am 18. September 2014 stimmt das Volk von Schottland darüber ab, ob es weiterhin zum Vereinigten Königreich gehören möchte oder unabhängig werden will. Damit sind die Weichen für die Selbstbestimmung Schottlands gestellt; und all jene Lügen gestraft, die in Bezug auf die Selbstbestimmung Süd-Tirols immer die falsche Behauptung aufstellen, dass die Selbstbestimmung im vereinten Europa nicht möglich sei.

Die Ausübung des Selbstbestimmungsrechtes ist jederzeit möglich, wenn dies vom betreffenden Volk gewünscht wird, auch in Süd-Tirol. Schottland zeigt den Weg auf, Süd-Tirol muss diesem Weg nur folgen, so Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der SÜD-TIROLER FREIHEIT.

Die Zukunft Europas liegt nicht im Bewahren veralteter Nationalgrenzen, sondern im Überwinden dieser Grenzen. Ein wirklich vereintes und grenzenloses Europa wird es erst dann geben, wenn man den Völkern gestattet, selbst zu entscheiden, mit wem sie politische, wirtschaftliche und verwaltungstechnische Einheiten und Regionen bilden wollen.

Wenn in Schottland die Durchführung des Selbstbestimmungsrechtes und eine Abspaltung vom Vereinigten Königreich möglich ist -und dies von der gesamten EU akzeptiert wird-, kann niemand den Süd-Tirolern mehr weismachen, dass dieselbe Abstimmung nicht auch in Süd-Tirol möglich sei.

L.-Abg. Sven Knoll
SÜD-TIROLER FREIHEIT

,
Einsprachige Briefmarke für Trauttmansdorff – Ersttagsausgabe im Postamt Meran untersagen
Unterstützung im Kampf um die Erhaltung des KH Innichen

Das könnte dich auch interessieren