Archiv

Regierung Letta am Ende: Was sind die Zusicherungen nun wert?

Allgemein, Archiv

Die von Ministerpräsident Enrico Letta gemachten Aussagen zu Südtirol sind nun keinen Pfifferling mehr wert, so Roland Lang von der SÜD-TIROLER FREIHEIT. Nachdem die Minister der Berlusconi Partei die Regierung verlassen haben, wird die Vertrauensabstimmung am kommenden Dienstag  das Ende der Regierung Letta bringen. Es bleibt nun abzuwarten, wer neuer Ministerpräsident wird oder ob es zu Neuwahlen kommt.  Nichts verpflichtet einen neuen Ministerpräsidenten, die Absichten und Vorsätze seines Vorgängers umzusetzen. Sollte es  einen Ministerpräsidenten  Letta II geben, so wird er dermaßen schwach sein, dass er, auch wenn der Wille überhaupt vorhanden ist, nicht imstande sein wird, seinen in Bozen unterschriebenen Verpflichtungen nachzukommen.

Auch die Regierung Letta hat, als es um konkretes  ging, bewiesen, dass sie keineswegs autonomiefreundlich ist. Das haben die Aussagen von Regionen Minister Delrio gezeigt.  Südtirol braucht keine Trikolore, uns genügt unsere Tiroler Fahne. Wer anderen seine Fahne aufdrängt, ist ein Nationalist, kein Europäer! Solche Menschen haben aus zwei Bruderkriegen in Europa nichts gelernt.

Damit wird auch das Bozner Memorandum zwischen dem ehemaligen Landeshauptmann und dem ehemaligen Ministerpräsidenten, fälschlicherweise auch Bozner Abkommen genannt, nicht mehr das Papier wert sein, auf dem es geschrieben war. Wird dann erneut ein Abkommen,  unterschrieben in Meran oder Brixen, den Südtirolern als Beruhigungsmittel verkündet?
Damit beginnt der Balanceakt und das Spiel für Zugeständnisse und geraubte Autonomierechte erneut. Und wieder werden Kompromisse einseitig zu Lasten der Südtiroler geschlossen werden.

Setzen wir doch endlich auf das Menschenrecht Selbstbestimmung,  statt uns für immer und ewig mit diesem labilen Staat zu binden.

Roland Lang wurde auf der Landesversammlung der SÜD-TIROLER FREIHEIT erneut in den Hauptausschuss gewählt. Ich möchte mich für das Vertrauen bedanken und setze mich selbstverständlich gerne weiterhin mit ganzer Kraft für meine Heimat ein!

Roland Lang
Hauptausschussmitglied  der SÜD-TIROLER FREIHEIT

Landesversammlung der SÜD-TIROLER FREIHEIT: "Nicht der Wind macht die Richtung, sondern die Segel"
Nationalratswahlen im Vaterland Österreich – Südtiroler möchten 2018 mitwählen können

Das könnte dich auch interessieren