Archiv

SÜD-TIROLER FREIHEIT tritt mit 13 Kandidatinnen bei den Landtagswahlen an

Allgemein, Archiv

Die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT tritt bei den Landtagswahlen mit 13 motivierten Frauen an. L. Abg. Eva Klotz gewann durch ihr Beispiel an Idealismus, Ehrlichkeit und Gradlinigkeit viele politisch interessierte Frauen für eine Kandidatur, sie alle wollen das Freiheitsanliegen weitertragen.

Die Kandidatinnen bereichern mit ihrem Fachwissen und ihren zündenden Ideen die künftige politische Arbeit, sie decken alle Bereiche, Berufe und Altersgruppen ab.
Die SÜD-TIROLER FREIHEIT wird sich mit folgenden kompetenten Frauen den Wählerinnen und Wählern stellen:

Dr. Eva Klotz, Bozen, 62 Jahre, Abgeordnete
Myriam Atz Tammerle, Schenna, 33 Jahre, Mutter/Wirtin, Gemeinderätin
Reinhild Campidell, Kaltern a.d.W., 33 Jahre, Angestellte, Gemeinderätin
Petra Libera, 30 Jahre, Brixen, Hotelkauffrau
Dr. Erika Unterkalmsteiner, 27 Jahre, Sarntal, Lehrerin, Gemeinderätin
Hannelore Koller Schwienbacher, Ulten/St. Walburg, 32 Jahre, Verkäuferin
Veronika Renner, 28 Jahre, Völs am Schlern, Sekretärin
Sieglinde Stocker Gander, Prad am Stilfserjoch, 44 Jahre, Krankenpflegerin
Verena Obwegs, Bruneck, 53 Jahre, Verwaltungsangestellte
Jutta Mayer, Eppan a.d.W., 44 Jahre, Hausfrau
Gertraud Gstrein, Partschins, 42 Jahre, Bäuerin
Roswitha Weissteiner Hattinger, Vintl, 51 Jahre, Lebensberaterin
Christa Kerschbaumer Senfter, Innichen, 67 Jahre, Heimatschützerin

Barbara Klotz
Frauensprecherin der SÜD-TIROLER FREIHEIT

, , , ,
Protestaktion vor dem Landesgericht: Schmähung der italienischen Tricolore
Buchbesprechung des Südtiroler Heimatbundes – Speckner: „Zwischen Porze und Roßkarspitz …“

Das könnte dich auch interessieren