Archiv

Schriftliche Anfrage Jänner 2014: Stromverteilung in der Gemeinde Ahrntal

Allgemein, Anfragen, Archiv, Landtag

1. Welchen Preis verlangt die Sel AG/Sel Net von der Gemeine Ahrntal für das Verteilernetz im
Ahrntal?

2. Auf welchen Berechnungen fußt der Preis des Netzes?

3. Bewirbt sich die Gemeinde Ahrntal nach wie vor um besagtes Netz? Liegen dafür alle
notwendigen Unterlagen vor oder welche fehlen, um eine Übertragung durchzuführen?

4. Liegt ein Finanzierungskonzept seitens der Gemeinde Ahrntal vor? Wenn ja, wie sieht es
aus?

5. Kann das Netz auch von einem anderen Käufer – etwa einer Genossenschaft – direkt von
der Sel AG/Sel Net erworben werden?

6. Ist eine teilweise Übernahme (sog. Netzarrondierung) des Netzes für die Gemeinde Ahrntal
und/oder einen anderen Käufer rechtlich möglich?

7. Kann die Gemeinde das Netz an die Genossenschaft nachher übertragen? Wenn ja welche
Bedingungen müssen erfüllt sein?

8. Wann gedenkt die Landesregierung, dem Südtiroler Landtag ein Gesamtkonzept für eine
störungsfreie Energieverteilung in Südtirol vorzulegen?

9. Welche Kriterien werden angedacht? Was unternimmt die Landesregierung in der
Zwischenzeit, bis der Landtag dieses Gesamtkonzept verabschiedet hat?

L. Abg. Bernhard Zimmerhofer

L. Abg. Dr. Eva Klotz

L. Abg. Sven Knoll

, , , ,
Schriftliche Anfrage Jänner 2014: Geplante Kraftwerksprojekte Luttach – Sand in Taufers – sogenannte Ahrstufe VI
Beschlussantrag: Arbeitsplätze schaffen – Arbeitsplätze sichern

Das könnte dich auch interessieren