Archiv

6. September 2014: Gedenken an Luis Amplatz in Gries bei Bozen

Allgemein, Archiv

Luis Amplatz war Fahnenleutnant der Schützenkompanie „Mjr. Josef Eisenstecken“ Gries und Aktivist des „Befreiungsausschusses Südtirol“. Er fiel am 7. September 1964 im Freiheitskampf um Südtirol, erschossen im Schlaf von feiger Mörderhand. Der Täter, Christian Kerbler, ein vom italienischen Geheimdienst bezahlter Verräter, wurde nie gefasst.

Zum Gedenken an den 50. Todestag des Freiheitskämpfers Luis Amplatz wird die Schützenkompanie „Mjr. Josef Eisenstecken“ Gries am Samstag, 6. September 2014, in Gries bei Bozen ab 18 Uhr folgende Gedenkveranstaltung abhalten:

– 18:00 Uhr: Aufstellung der Abordnungen vor der Mittelschule „Adalbert Stifter“ (Diazstr. 38)
– 19:00 Uhr: Heilige Messe in der Stiftskriche St. Augustin von Gries
– 20:00 Uhr: Gedenkfeier im Kulturheim Gries „Das Leben und der Tod des Luis Amplatz“
– 21:00 Uhr: Ende der Veranstaltung mit anschließendem Umtrunk im Kulturheim Gries

Anmeldungen bitte bis zum 30.08.2014 unter amplatzgedenkfeier(at)gmail.com bzw. unter +39 347 737 03 93 (RA Dr. Ewald Rottensteiner).

Der Südtiroler Schützenbund ruft seine Mitgliedskompanien auf, an dieser Veranstaltung zahlreich teilzunehmen. Luis Amplatz war einer der herausragendsten Freiheitskämpfer, die unsere Heimat hervorgebracht hat. Wir wollen unserem Kameraden ein würdiges Andenken bereiten, gerade in der Landeshauptstadt!

(Quelle: Südtiroler Schützenbund)

Nonsens beim Gemeinderat Bozen – Biancofiore soll endlich Mandat abgeben
Internetauftritt des Landes: Zeichen Richtung Unabhängigkeit setzen, „.it-Endungen“ abschaffen!

Das könnte dich auch interessieren