Archiv

Erfolgreiche Bezirksversammlung und Abschluss der Stammtischtour durch den Vinschgau

Am gestrigen Freitagabend fand in Schlanders die Bezirksversammlung und somit der Abschluss der erfolgreichen Stammtischtour der SÜD-TIROLER FREIHEIT durch den Vinschgau, statt. Zahlreiche Mitglieder und Interessierte nahmen am Treffen teil. Sie hörten sich die Ausführungen der Landtagsabgeordneten Dr. Eva Klotz und Sven Knoll an und beteiligten sich rege an den anschließenden Diskussion.

Bezirkssprecher und Gemeinderat, Dr. Alfred Theiner moderierte durch den Abend und begrüßte neben den Abgeordneten auch Fraktionssekretär und Gemeinderat aus Tramin, Stefan Zelger sowie den Landesjugendsprecher und Gemeinderat, Benjamin Pixner aus Kastelbell.

Stefan Zelger berichtete über seiner Fahrt zum Unabhängigkeitsreferendum in Schottland und stellte fest, dass mit diesem Referendum viele Gegenargumente der SVP bezüglich Selbstbestimmung entkräftet wurden. Zum Schluss seines Referates zeigte der Fraktionssekretär den Video-Bericht der SÜD-TIROLER FREIHEIT über den Abstimmungstag in Schottland.

Landesjugendsprecher, Benjamin Pixner berichtete über die aktive Arbeit der Landesjugendgruppe die sich aus etwa 20 Jugendlichen aus allen Bezirken zusammensetzt. Wahlrecht ab den 16. Lebensjahr, Anerkennung der Studientitel und die Senkung der Jugendarbeitslosigkeit, sind einige Themen von vielen die die Junge SÜD-TIROLER FREIHEIT anspricht. Zudem ist die Jugendorganisation innerhalb der Bewegung sehr motiviert und voller Energie. So werden auch regelmäßig Aktionen organisiert wie zum Beispiel: „Auch du zahlst mit Italien drauf“, „Flagge zeigen für Tirol“, „Von dem wirst du nicht blau“. Ein weiterer fixer Bestandteil der Aktionen ist das Tiroler Schulmerkheft, so Pixner.

Nach dem erfolgreichen Selbstbestimmungs-Referendum im letzten Jahr, wurde bereits der nächste Schritt gesetzt. Die Bewegung startete vor kurzem die neue Aktion „Selbstbestimmung … und dann?“. Damit haben die Bürger die Möglichkeit ihre Frage zum Thema Selbstbestimmung an die SÜD-TIROLER FREIHEIT zu richten. Die Fragen werden von einer Expertengruppe beantwortet und in Buchform veröffentlicht.

Hauptthema des Abends war die Schließung der Geburtenstationen in den Bezirken. Davon ist auch das Bezirkskrankenhaus Schlanders betroffen. Die Landtagsabgeordneten Klotz und Knoll berichteten über den aktuellen Stand der Dinge und erwähnten, dass die SVP der Bevölkerung bislang nicht die ganze Wahrheit gesagt hat. Im Landtag hat die SVP erst vor wenigen Wochen einen Beschlussantrag der SÜD-TIROLER FREIHEIT zum Erhalt der Bezirkskrankenhäuser abgelehnt.

Ein weiterer Schwerpunkt der Versammlung waren die Gemeinderatswahlen im Mai 2015. Im Bezirk Vinschgau sind die diesbezüglichen Vorbereitungen bereits auf einen guten Punkt. Man ist derzeit dabei die Erhebung über die möglichen Kandidaturen abzuschließen. Es ist erfreulich, dass sich immer mehr junge Bürger melden, die sich für eine Kandidatur bereit erklären, so Benjamin Pixner.

Am Ende der Veranstaltung nutzen die Anwesenden die Möglichkeit Fragen an die Abgeordneten und Bezirksfunktionäre zu stellen bzw. Anregungen zu deponieren. Der Bezirkssprecher Dr. Alfred Theiner beendete die Versammlung mit einem aussagekräftigen Spruch: „Den Mutigen gehört die Zukunft“!

SÜD-TIROLER FREIHEIT – Bezirksgruppe Vinschgau

, , , , , , ,
Offener Brief des Heimatbundes an Parteiobmann Achammer: Wo bleibt Reaktion der SVP zu den Aussagen von Napolitano?
Siegesdenkmal: Trotz Verbot- Kranz hängt immer noch

Das könnte dich auch interessieren