Archiv

Aktuelle Fragestunde: Zusammenarbeit der Tiroler Landesteile bei Rettungseinsätzen

Allgemein, Anfragen, Archiv, Landtag

Bei Rettungseinsätzen zählt vor allem die Zeit zwischen dem Absetzen eines Notrufes und dem Eintreffen der Rettungskräfte. Um diese Zeit zu verkürzen und den Hilfebedürftigen die bestmögliche Versorgung zu garantieren, ist eine intensive Zusammenarbeit der Rettungskräfte unabdingbar. Für ganz Tirol wäre daher ein Rettungssystem wünschenswert, welches sicherstellt, dass immer jene Rettungskräfte zum Einsatz kommen, die am schnellsten am Einsatzort sein können.

Hiezu ergeben sich folgende Fragen:

1. Gibt es eine flächendeckende Zusammenarbeit der Notrufstellen in Süd-Tirol und dem Bundesland Tirol?

2. In welcher Form werden Rettungseinsätze zwischen dem Bundesland Tirol und Süd-Tirol koordiniert?

3. Trifft bei einem Notruf —B. in der Ortschaft Reschen —  nur jener Rettungswagen oder Helikopter als erstes ein, der in Süd-Tirol verfügbar ist, oder werden automatisch auch die Einsatzkräfte im Bundesland Tirol benachrichtigt, die eventuell viel schneller am Einsatzort sein könnten?

Untenstehend die Anfrage als pdf-Datei:

Antwort:

Aktuelle Fragestunde, Archiv
Schriftliche Anfrage: Wortmeldungen der Abgeordneten im Süd-Tiroler Landtag
Beschlussantrag: Beteiligung Süd-Tirols an „Tirol 2050 energieautonom“

Das könnte dich auch interessieren