Archiv

Beschlussantrag: Beteiligung Süd-Tirols an „Tirol 2050 energieautonom“

Allgemein, Anträge, Archiv, Landtag

„Tirol 2050 energieautonom“ – so heißt das jüngste Projekt im Bundesland Tirol. Mit diesem Projekt will die Tiroler Landesregierung einen langfristigen Prozess im Land ermöglichen, der auch den nächsten Generationen eine gute Lebensqualität sichert. „Es ist unser erklärtes politisches Ziel, Tirol von fossilen Energieträgern unabhängig zu machen. Wir haben in unserem Land schon viele positive Beispiele und wollen diese Entwicklung nun noch verstärkt fördern“, erklärte Landeshauptmann Platter.

Tirol besitzt ein enormes Potenzial an Energieschätzen: Wasser, Holz, Sonne, Erdwärme – alles ist in Tirol reichhaltig vorhanden. Mit dem Programm für ein Energieautonomes Tirol 2050 bündelt das Land alle Kräfte, um sich in der Energieversorgung unabhängig zu machen.

Symbolisch wurde das Projekt per Bahn auf die Reise geschickt. Ein Regionalzug im Design von „Tirol 2050 energieautonom“ tourt seither durchs Land. Die neue Internetplattform www.tirol2050.at informiert und lädt zum Mitmachen ein.

Im Rahmen der e5-Gala wurde auch heuer wieder der Tiroler Energiepreis für Gemeinden vergeben. Die Gemeinde Erl gewann mit der ersten Tiroler Erdwärmesiedlung den Tiroler Energiepreis 2014.

Es gilt, den Sonntagsreden der Politik zur grenzüberschreitenden Zusammen-arbeit innerhalb der Europaregion Tirol konkrete Taten folgen zu lassen. Eines der zahlreichen geeigneten Beispiele hierfür wäre die Beteiligung Süd-Tirols an dem hier beschriebenen Projekt „Tirol 2050 energieautonom“, dessen Zukunftsträchtigkeit und Nachhaltigkeit auf der Hand liegen.

Die unterfertigten Abgeordneten stellen daher folgenden

Beschlussantrag

Der Süd-Tiroler Landtag wolle beschließen:

Der Süd-Tiroler Landesregierung wird beauftragt,

1) umgehend mit den zuständigen Stellen im Bundesland Tirol in Verhandlungen zu treten, damit sich auch Süd-Tirol am Projekt „Tirol 2050 energieautonom“ beteiligen kann;

2) dafür Sorge zu tragen, dass der Sonderzug im Design von „Tirol 2050 energieautonom“ auch in Süd-Tirol zum Einsatz kommt;

3) dafür Sorge zu tragen, dass die Internetplattform „Tirol 2050 energieautonom“ auf Süd-Tirol ausgeweitet wird;

4) dafür Sorge zu tragen, dass sich Süd-Tirol am Tiroler Energiepreis für Gemeinden beteiligen kann.

L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer

L.-Abg. Dr. Eva Klotz

L.-Abg. Sven Knoll

Untenstehend die Anfrage als pdf-Datei:

Abstimmungsergebnis: Mehrheitlich abgelehnt.

Ja-Stimmen 9
Gegenstimmen 14
Enthaltungen 1

Archiv, Bernhard Zimmerhofer, Beschlussantrag, Eva Klotz, Sven Knoll
Aktuelle Fragestunde: Zusammenarbeit der Tiroler Landesteile bei Rettungseinsätzen
Dekret „Sblocca Italia“: Muss Süd-Tirol Müll aus Italien verbrennen?

Das könnte dich auch interessieren