Archiv

Dekret „Sblocca Italia“: Muss Süd-Tirol Müll aus Italien verbrennen?

Allgemein, Anfragen, Archiv, Landtag

Der Landtagsabgeordnete der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Sven Knoll, fordert umgehende Aufklärung von der Landesregierung, ob es stimmt, dass aufgrund des Dekretes „Sblocca Italia“ zukünftig Müll aus Italien in Süd-Tirol verbrannt werden muss. Ein solcher Müllimport aus Italien widerspricht eindeutig der Süd-Tiroler Gesetzgebung. Umso unverständlicher ist es daher, dass die SVP im Parlament dieser Bestimmung zugestimmt hat.

Wie kann die SVP einem Dekret zustimmen, dass die Gesetzgebung Süd-Tirols untergräbt und die Gesundheit der Bevölkerung gefährdet?

Laut Art. 35 des Dekretes „Sblocca Italia“ werden Müllverbrennungsanlagen zum „nationalen Interesse“ erklärt, die somit auch den Müll aus anderen Regionen verbrennen müssen. Angesichts der Tatsache, dass der Müllverbrennungsofen in Bozen durch den Müll aus Süd-Tirol nicht völlig ausgelastet wird, ist zu befürchten, dass nun auch Müll aus Italien verbrannt werden muss, der dann die Luft in Süd-Tirol verpestet.

Eine solche Belastung, deren Folgen sich auf die Gesundheit der Bevölkerung äußerst negativ auswirken, ist strikt abzulehnen.

Italien soll sich seinen Müll gefälligst selbst behalten!

L.-Abg. Sven Knoll
SÜD-TIROLER FREIHEIT

Aktuelle Fragestunde, Archiv, Sven Knoll
Beschlussantrag: Beteiligung Süd-Tirols an „Tirol 2050 energieautonom“
Aktuelle Fragestunde: Strafzahlungen Italiens

Das könnte dich auch interessieren