Archiv

Regionalrat ist Spielwiese für Selbstdarsteller

Allgemein, Archiv

Für die SÜD-TIROLER FREIHEIT ist die Zustimmung der SVP zur Wahl der neuen Regionalratspräsidentin Chiara Avanzo wenig überraschend. Die verantwortungslose Unterwürfigkeit der SVP gegenüber dem Koalitionspartner zeige, so der Sprecher der Regionalratsfraktion der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Bernhard Zimmerhofer, eines ganz klar: Es geht weder um Kompetenz noch um Leistung von Einzelpersonen, sondern nur um Machterhalt und Posten für die richtigen Parteien.

Aus der Sicht der SÜD-TIROLER FREIHEIT ist der Regionalrat eine reine Spielwiese für Selbstdarstellungen und ein teures Affentheater. Mit jeder Sitzung gehe Zeit verloren, die die Abgeordneten sinnvoller nutzen könnten. Die Kompetenzen der Region sollten an das Land Süd-Tirol und die Provinz Trient übergehen, fordert Zimmerhofer. Aus diesem Grund habe die Regionalratsfraktion der SÜD-TIROLER FREIHEIT gegen eine Neubesetzung der Regionalratspräsidentschaft gestimmt.

L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer

,
Abschied von Eva Klotz und Angelobung von Myriam Atz Tammerle
Regionalrat soll Gemeindewahlgesetz an Provinzen abgeben

Das könnte dich auch interessieren