Archiv

Sepp-Kerschbaumer-Gedenkfeier am 8. Dezember

Allgemein, Archiv

Am Montag, den 8. Dezember 2014, wird in St. Pauls der Tiroler Freiheitskämpfer der 1950er und 1960er Jahre gedacht. Der Südtiroler Schützenbund und der Südtiroler Heimatbund bringen mit dieser Gedenkfeier ihren Respekt, ihre Achtung sowie ihren Dank für den selbstlosen und uneigennützigen Einsatz der Freiheitskämpfer für Volk und Heimat zum Ausdruck.

Der Gedenkgottesdient, der von Pater Reinald Romaner OFM zelebriert wird, beginnt um 11.15 Uhr in der Pfarrkirche von St. Pauls. Anschließend findet die Gedenkfeier im Friedhof statt. Die Gedenkrede zu Ehren von Sepp Kerschbaumer und seiner verstorbenen Mitstreiter auf dem Friedhof wird der ehemalige Freiheitskämpfer Heinrich Oberleiter halten. Danach folgt die Ehrensalve durch die Schützenkompanie „Sepp Kerschbaumer“ Eppan. Mit der Weise des „Guten Kameraden“, einer Kranzniederlegung sowie der Tiroler Landeshymne und der österreichischen Bundeshymne endet die Feier.

Für die Gedenkfeier erfolgt wie seit Jahren üblich keine getrennte Einladung an Bevölkerung, Politiker und Honorationen. All jenen, denen ein ehrliches Gedenken ein Anliegen ist, sind von Herzen eingeladen.

Gedenkredner Heinrich Oberleiter

Heinrich Oberleiter wurde 1941 als viertes von 13 Kindern einer Kleinbauernfamilie in St. Johann im Ahrntal geboren. Im Alter von nur 20 Jahren schloß er sich dem Südtiroler Freiheitskampf gegen die Willkür des italienischen Staates an. Er wurde bekannt als einer der „Pusterer Buam“. In fragwürdigen Schauprozessen, an denen der italienische Staat bis heute unnachgiebig festhält, wurde er zu langjährigen Haftstrafen verurteilt.

Angelobung von Myriam Atz Tammerle im Landtag
Der große Abschied von Eva Klotz aus dem Landtag

Das könnte dich auch interessieren