Archiv

Laurein braucht mehr Demokratie!

Allgemein, Archiv

In der kleinen Gemeinde Laurein kandidiert bei den Gemeinderatswahlen neben der Südtiroler Volkspartei zum ersten Mal eine zweite politische Gruppierung: die SÜD-TIROLER FREIHEIT. Auf der Liste, die von einer Frau angeführt wird, befinden sich vier Namen. 

„Laurein braucht mehr Demokratie!“, so das Motto der Kandidaten, die es mit folgenden Worten begründen: „Gerade in einem so kleinen Dorf wie Laurein ist es besonders wichtig, dass einer einzigen Partei nicht mehr das Feld überlassen wird! Politische Konkurrenz kann für die Demokratie nur ein Gewinn sein. Wir haben uns für die SÜD-TIROLER FREIHEIT entschieden.“

Die SÜD-TIROLER FREIHEIT habe sich, so die Laureiner Kandidaten, im Laufe der Jahre als geradlinige Bewegung mit stets einem klaren Ziel vor Augen hervorgetan: die Loslösung Südtirols von Italien durch Ausübung des Rechts auf Selbstbestimmung. Der Grund dafür sei, dass, trotz Autonomie, Italien bis heute versuche, den Südtirolern überall dreinzureden, sie zu bevormunden und sie dafür auch noch zur Kasse zu bitten.

Die Liste gibt sich überzeugt: „Langfristig kann unsere Tiroler Identität so nicht bestehen bleiben, und Südtirol läuft Gefahr, zu einer ganz gewöhnlichen italienischen Provinz zu werden. Gegen diese Entwicklung müssen wir uns wehren, auch auf Gemeindeebene, denn Selbstbestimmung fängt im Kleinen an!“

SÜD-TIROLER FREIHEIT
Ortsgruppe Laurein

SÜD-TIROLER FREIHEIT Ahrntal: „Stark, unabhängig, frei“
Pseudoitalienische Toponomastik: Landesregierung soll auf Fragen eingehen und nicht ausweichen!

Das könnte dich auch interessieren

Menü