Archiv

Kandidatenvorstellung – Teil 2 – Einige Daten zu den Kandidaturen

Allgemein, Archiv

Die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT wird bei der Gemeinderatswahl am 10. Mai in 30 Süd-Tiroler Gemeinden mit einer eigenen Liste bzw. mit Kandidaten auf Dorflisten präsent sein. Für die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT ist das wiederum eine große Bewährungsprobe in den Gemeinden. Auf den Listen finden sich je nach Gemeinde 3 bis 14 Kandidaten. Insgesamt gehen 138 Mitglieder der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT, davon 98 Männer und 40 Frauen (5 Frauen mehr als 2010), in das Rennen um die Ratssitze. Somit sind fast 30% der Kandidaten Frauen. Besonders stark ist auch die Jugend auf den Listen vertreten. 47% der Kandidaten sind nicht älter als 35 Jahren. Das Durchschnittsalter aller Kandidaten beträgt 39 Jahre und entspricht somit genau dem Durchschnittsalter die Mitglieder der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT.

Die jüngste Kandidatin ist die erst 18 jährige Schnalserin Sandra Karnutsch, die älteste Kandidatin ist Meranerin Magdalena Frei Lun mit 74 Jahren. Die im Durchschnittsalter jüngste Liste (wahrscheinlich auch die jüngste Liste überhaupt) ist die Liste der SÜD-TIROLER FREIHEIT in Stilfs mit einem Durchschnittsalter von 25 Jahren.

In 11 Gemeinden ist man erstmals präsent, in 19 Gemeinden treten Mitglieder bzw. bisherige Gemeinderäte erneut auf Listen der SÜD-TIROLER FREIHEIT bzw. Bürgerlisten zur Wahl an. In der Gemeinde Latsch, wo diesmal nicht mehr gewählt wird, ist man schon im Gemeinderat vertreten.

Alle Kandidaturen der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT wurden von der Wahlbehörde für zulässig befunden, bzw. gab es keine Beanstandungen.

Folgende Bürgermeister-Kandidaten werden unterstützt bzw. gestellt:

Meran (Sepp Mitterhofer – SÜD-TIROLER FREIHEIT)

Ahrntal (Erich Kaiser – SÜD-TIROLER FREIHEIT)

Prad (Dr. Alfred Theiner – SÜD-TIROLER FREIHEIT)

Die Kandidaturen im Überblick

Die SÜD-TIROLER FREIHEIT kandidiert in folgenden Gemeinden mit eigenem Listenzeichen:

Ahrntal – (Eigener Bürgermeister-Kandidat) Wiederkandidatur – 13 Kandidaten

Eppan – Wiederkandidatur – 3 Kandidaten

Graun – Neu – 5 Kandidaten

Gsies* – Wiederkandidatur – 5 Kandidaten (*Listenbündnis mit Freiheitliche)

Kastelbell/Tschars – Wiederkandidatur – 8 Kandidaten

Lana – Wiederkandidatur – 6 Kandidaten

Laurein – Neu – 4 Kandidaten

Mals – Neu – 3 Kandidaten

Meran (Eigener Bürgermeister-Kandidat) – Wiederkandidatur – 10 Kandidaten

Montan – Wiederkandidatur – 4 Kandidaten

Mühlwald – Wiederkandidatur – 3 Kandidaten

Naturns – Wiederkandidatur – 4 Kandidaten

Natz-Schabs – Wiederkandidatur – 6 Kandidaten

Olang – Neu – 4 Kandidaten

Partschins – Neu – 3 Kandidaten

Prad – Neu – (Eigener Bürgermeister-Kandidat) – 14 Kandidaten

Prettau – Wiederkandidatur – 4 Kandidaten

Schenna – Wiederkandidatur – 7 Kandidaten

Schlanders – Wiederkandidatur – 6 Kandidaten

Schnals – Neu – 4 Kandidaten

Stilfs – Neu – 4 Kandidaten

Taufers im Münstertal – Wiederkandidatur – 5 Kandidaten

Tirol – Neu – 3 Kandidaten

Zudem ist die SÜD-TIROLER FREIHEIT mit 11 Mitgliedern auf den Kandidatenlisten von 7 Bürger- und Dorflisten vertreten. So stellt die Bewegung unter anderem 3 Kandidaten für das Listenbündnis in Sand in Taufers, je 2 Kandidaten auf den Listen in Aldein, Laas und Niederdorf. Auch für die Liste „Unabhängig“ in Vintl ist man mit einer Kandidatin vertreten. Zudem unterstützt man auch die Bürgerliste Ratschings. Begleitend zur Gemeindewahl ist man in den einzelnen Orten darum bemüht, Ortsgruppen als Unterstützung für die zukünftige Gemeinderatsarbeit aufzubauen

Alfred Theiner, Archiv
Gemeinderatswahlen 2015: SÜD-TIROLER FREIHEIT stellt Kandidaturen vor
Bildergalerie: Vorstellung der Kandidaturen der SÜD-TIROLER FREIHEIT bei der Gemeinderatswahl

Das könnte dich auch interessieren