Archiv

Meran: Kandidaten und Wahlprogramm

Allgemein, Archiv

Bei der Gemeinderatswahl am 10. Mai tritt die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT in Meran mit 9 Kandidaten an. Es sind dies Christoph Mitterhofer, Reinhild Campidell, Walter Alber, *, Hannes Innerhofer, Alexander Leitner, Margereth Frei Lun, Matthias Plack, Werner Platter. Bürgermeisterkandidat ist Sepp Mitterhofer.

Kandidaten

Wahlprogramm

Kontakt

Eine Stadt für ihre Bürger
Mehr Bürgernähe durch mehr Bürgerbeteiligung
Mehr Transparenz bei Entscheidungen der Gemeindeverwaltung
Für ein sicheres Meran
Solide Finanzplanung für die Stadt und deren Zukunft

Meran mit Herz
Schutz des Ortsbildes sowie historisch erhaltenswerter Bausubstanz in Meran
Förderung der Tiroler Baukultur
Für eine energetische Stadtsanierung
Renovierung des Pferderennplatzes
Wahrung des Charmes der Passerstadt
Abbau bürokratischer Hürden
Gegen Prestigeprojekte ohne architektonischen Charakter
Vorantreiben der Übergabe des Kasernenareals
Aufbau einer Naherholungszone
Unterstützung ehrenamtlicher Vereine

Natur und Umwelt
Schutz der Umwelt und der Landschaft
Erhalt der Landwirtschaft sowie der Grünzonen
Sinnvoller Einsatz der öffentlichen Verkehrsmittel
Vorantreiben des Baus des Küchelbergtunnels – Raumgewinnung für Fußgänger und Radfahrer an der Oberfläche
Nutzung leerstehender Wohnungen in Meran statt Neubauten
Mobilität für alle – mit weniger Verkehr: flexibel, umweltbewusst, bezahlbar und barrierefrei

Kultur und Tradition
Stärkung und Entlastung des Vereinslebens
Förderung der Tiroler Kultur und Identität
Pflege des Brauchtums
Schleifung faschistischer Relikte
Vermehrte bzw. richtige Integration der neuen Bürger in die Gesellschaft

Soziales
Abbau architektonischer Barrieren
Für ein generationsübergreifendes Meran: Platz für Jung und Alt – Aufwertung der Parkanlagen und Spiel- und Bolzplätze
Reduzierung der GIS
Bessere Einbindung der Jugend in die Politik
Treffpunkte für die Jugend im Stadtzentrum
Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann in sozialer, gesellschaftlicher und politischer Hinsicht
Unterstützung für Familien mit Kleinkindern durch Windel-Müllbonus
Für ein gutes Zusammenleben aller Völker und Religionen in Meran
Für soziale Gerechtigkeit und gegen Missbrauch im Sozialbereich
Für ein starkes und gut geregeltes Gesundheitswesen
Senkung der Lebenshaltungskosten (Energie, Wasser- und Müllentsorgungsgebühren)
Für ein sicheres und aktives Nachtleben
Ein Platz für die Jugendlichen

Wirtschaft
Bevorzugte Auftragsvergaben an heimische Betriebe
Vorrang für heimische Produkte bei öffentlichen Ausspeisungen
Zugbahnhof für Sinich
Bessere Anbindung ans Straßennetz für Handel, Tourismus und Handwerk
Abbau bürokratischer Hürden
Sinnvolle Steuerung des Verkehrs

Dieses Formular steht nicht mehr zur Verfügung!

Archiv, Christoph Mitterhofer, Hannes Innerhofer, Matthias Hofer, Reinhild Campidell
Gemeindewahlen 2015: Junge SÜD-TIROLER FREIHEIT startet „Disco-Tour“
Post: Immer mehr Dörfer leiden unter untragbaren Zuständen!

Das könnte dich auch interessieren