Archiv

Anfrage: Motocross-Piste Meran

Allgemein, Archiv

Seit dem die Motocross-Piste in Meran geschlossen wurde, steht die Piste verwahrlost da. Deshalb hat die Süd-Tiroler Freiheit in Meran eine Anfrage gestellt in der es über die Zukunft der Motocross-Piste und somit des gesamten Motorsport in Meran geht.

Im Zuge der Verlegung des Schießstandes von Meran wurde die Motocross-Piste, welche sich neben den Helikopter Landeplatz befindet, geschlossen bzw. lahm gelegt. Die Mitglieder des Vereins “Club Moto Team Meran“ wurden nie für ihren Aufwand der Pistenpräparation entschädigt, noch wurde ihnen ein gleichwertiger Platz zur Verfügung gestellt. Als Alternative wurde ihnen ein beträchtlich kleinerer Platz zur Verfügung gestellt welcher nie benutzt werden konnte. Die gesamte Piste welche noch einigermaßen erhalten ist, steht verwahrlost da. Die Nutzung des Platzes für andere Tätigkeiten mache wenig Sinn, da die Umstrukturierungskosten enorm wären. Das Gelände wurde von Alt und Jung genutzt und war ein wichtiger Teil des Motorsports in Meran und Umgebung. Die Piste wurde von den ca. 100 Mitgliedern regelmäßig benutzt, wobei sie ohne Zuschüsse und Finanzierungen seitens der öffentlichen Hand auskamen. Die Piste wurde mit privaten Mittel und Arbeitskräften instandgehalten. Der ausgewiesene Teil der Piste für die Nutzung reicht nicht aus um den Motorsport ordentlich zu betreiben.

Dies vorausgeschickt, möchte der Gemeinderat der SÜD-TIROLER FREIHEIT folgende Fragen beantwortet wissen:

1. Handelt es sich bei dem Grundstück um Eigentum der Gemeinde Meran oder ist das Land Eigentümer? Oder ist ein dritter Eigentümer?
2. Wie wurde das gesamte Grundstück im Bauleitplan ausgewiesen? (Zweckbestimmung Grünland oder Sportzone?)
3. Gibt es Bestrebungen seitens der Gemeinde Meran oder seitens der Landesregierung auf diesen Grundstück Projekte zu verwirklichen?
4. Gibt es konkrete Pläne der Gemeinde Meran das Grundstück zu verkaufen?
5. Wäre eine Wiederinbetriebnahme des Geländes eine Option für die Stadtverwaltung?

Christoph Mitterhofer,
Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit

Antwort:

,
Anfrage: Gehsteig am Straßenrand von Schloss Trauttmansdorff
Süd-Tiroler Freiheit kritisiert: Missachtung des Rechts auf Muttersprache bei Verkehrskontrolle

Das könnte dich auch interessieren