Archiv

Anfrage: Straßeninstandhaltung in Meran

Allgemein, Archiv

Sicherlich ist jedem schon mal ein schlechter Straßenbelag in Meran aufgefallen. Manche weniger schlimm und manche sind wiederum dringend Sanierungsbedürftig. Um dieses Problem zu lösen stellte Gemeinderat Christoph Mitterhofer eine Anfrage an die Stadtverwaltung Meran, in der Hoffnung auf eine bessere Straßeninstandhaltung.

Ein guter Straßenbelag ist ausschlaggebend für eine gute und sichere Fahrt. Zudem schont ein solcher Fahrer und Fahrzeug. Der Zustand der Straßen gibt auch Aufschluss über den Wohlstand einer Stadt. Einige Straßen Merans befinden sich in hervorragenden Zustand andere wiederum nicht. Bei letzterem nenne ich gerne das Beispiel Vergilstraße in Obermais.

Dies vorausgeschickt, möchte der Gemeinderat der SÜD-TIROLER FREIHEIT folgende Fragen beantwortet wissen:

1. Nach welchen Kriterien wird der Straßenbelag erneuert? Gibt es eine klare Reihenfolge welche Straßen saniert werden? Kann dies vom Bürger nachverfolgt werden?

2. Wie viel vom Jahreshaushalt der Gemeinde ist vorgesehen für die Straßensanierung? Wie viele Straßen gibt es in Meran bzw. unterstehen der Stadtverwaltung? Bitte um Auflistung aller Straßen/Straßennamen.

3. Wird die Straßensanierung ausgeschrieben oder übernimmt die Sanierungsarbeiten die öffentliche Hand direkt?

4. Gibt es durch die Landesverwaltung eine Bezuschussung wenn Straßen von derselben übernommen werden? Wenn ja, für wie viele Jahre bzw. welche Summe wird bereitgestellt?

5. Wird die Vergilstraße in Obermais demnächst saniert, bzw. wurde ein Termin schon fixiert? Wenn nein, wäre der zuständige Referent bereit sich ein Bild vor Ort zu machen?

Christoph Mitterhofer,
Gemeinderat der SÜD-TIROLER FREIHEIT in Meran

Antwort der Stadtverwaltung Meran:

,
Kein Militärdienst bei doppelter Staatsbürgerschaft.
Selbstbestimmungskonferenz in Barcelona: Autonomie nur Übergangslösung

Das könnte dich auch interessieren

Menü