Archiv

Beschlussantrag: Nachtleben in Meran

Allgemein, Anträge, Archiv, Landtag

Das Nachtleben in Meran ist relativ ruhig und geisterhaft. Doch würde ein aktives Nachtleben nicht nur die Lebensqualität und das Angebot erhöhen sondern auch den Tourismus und die Wirtschaft fördern. Deshalb fordert Christoph Mitterhofer die Einberufung einer Arbeitsgruppe zur Förderung des Nachtlebens und die Einrichtung eines Förderfonds.

Die Stadt Meran befindet sich in einem Winterschlaf, zumindest abends, da wirkt die Stadt mittlerweile schon geisterhaft. Meran soll keine Seniorenstadt werden sondern ein Platz für Jung und Alt sein. Das Nachtleben einer Stadt gibt viel Auskunft über den kulturellen Standpunkt der Stadt, bzw. bietet Platz für alle Schichten der Bevölkerung sich zu treffen und auszutauschen. Auch ein nicht unerheblicher Teil unseres Tourismus würde profitieren von einem aktiven Nachtleben und somit die Wirtschaft stärken und folglich uns. Ein qualitativ hochwertiges Nachtleben führt zu einer höheren Lebensqualität der Stadt.

Um das Nachtleben wieder in Schwung zu bringen gibt es sich mehrere Möglichkeiten. Z.B.: Vereinfachte Lizenzvergabe, längere Öffnungszeiten für Lokale, deklarieren einer „Ausgehmeile“ usw.

Angesichts der Tatsache:

  • Dass die Stadt abends menschenleer ist 
  • Das ein aktives Nachtleben, die Stadt aufwertet, kulturell sowie wirtschaftlich 
  • Nicht nur zu touristischen Saisonen eine gefüllte Stadt Sinn macht 
  • Abends die Stadt als Begegnungspunkt zwischen Kulturen und Menschen dient

beschließt der Gemeinderat

1. Die Einberufung einer Arbeitsgruppe, welche die Aufgabe hat ein Konzept für die Förderung des Nachtlebens zu erarbeiten, bestehend aus Vertretern der gastronomischen Verbände, Jugendlichen, politischen Vertretern und Interessierten. Zusätzlich sollen Präventive Maßnahmen erarbeitet werden, zur Sicherung der Stadt und seiner Bürger in den Abendstunden.

2. Die Einrichtung eines Förderfonds, welcher die Ausschüttung von Prämien vorsieht. Vorgesehen für Veranstaltungen, welche in den Abendstunden eventuell auch Wochentags stattfinden, die Stadt beleben, innovativ sind, kulturfördernd sind oder besonderen Wert für die Jugendarbeit haben. Der Förderfond für das Nachtleben soll Vereine, Betreiber von gastronomischen Betrieben oder ähnliche Organisationen, einen kleine Prämie gewähren um die Tätigkeit zur Belebung der Stadt zu fördern.

Christoph Mitterhofer,
Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit in Meran

Ergebnis der Abstimmung:

Punkt 1:

Nachtleben-1

Punkt 2:

Nachtleben-2

Grafik: Alexander Leitner (Ortssprecher von Meran)

, ,
Südtiroler Heimatbund: Musikkapelle Marling soll Alpinitreffen den Marsch blasen, nicht teilnehmen
Verweigerung der Österreichischen Staatsbürgerschaft – herbe Enttäuschung

Das könnte dich auch interessieren

Menü