Archiv

Zimmerhofer: Wird Süd-Tirol jetzt für eine verfehlte Landes- und EU-Politik bitter büßen müssen? – VIDEO von den Ausschreitungen am Brenner online!

Allgemein, Archiv

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit Bernhard Zimmerhofer warnt davor, dass Süd-Tirol nach der Grenzschließung zu Österreich zu einem Schlachtfeld der Ideologien aufgrund der verfehlten Landes- und EU-Politik werden wird.


Die Landespolitik hat die mahnenden Worte der Opposition jahrelang einfach ignoriert und schlecht geredet! Anstatt konkrete Schritte für eine Unabhängigkeit unseres Landes zu setzen hat man sich immer mehr mit diesem Staat arrangiert, sodass wir uns jetzt auf der falschen Seite des Grenzzaunes wiederfinden.

Ein kleiner Vorgeschmack was noch alles auf uns zukommen wird waren der jüngste Aufmarsch deutscher und italienischer Neofaschisten in Bozen und die Demonstration Linker Aktivisten am Brenner, die mit Steinen und Bengalischen Feuern österreichische Polizeibeamte attackierten und verletzten. Gänzlich außer Kontrolle wird die Situation erst geraten, wenn die Grenze dicht ist und sich zigtausende Asylanten am Brenner und den anderen Übergängen stauen werden.

„Landeshauptmann Kompatscher ist jetzt gefordert, sofort Maßnahmen zu ergreifen, damit weiterer Schaden von unserem Land abgewendet wird. Viel Zeit bleibt ihm dabei nicht mehr“, so Zimmerhofer abschließend.

Bernhard Zimmerhofer,
Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit

Bericht von den Ausschreitungen:

,
Südtiroler Heimatbund: Lernen’S Geschichte, Herr Khol!
8. April 2016 – Einladung zur Informationsveranstaltung in Schlanders über die Flugplatz-Volksbefragung

Das könnte dich auch interessieren

Menü