Archiv

Anfrage: Polizeidienste in Meran

Bei einem Unfall in Meran waren anscheinend keine Polizeieinheiten verfügbar. Ein klares Versagen der Polizeidienste im Burggrafenamt. Um diesem Problem nachzugehen, stellt Christoph Mitterhofer eine Anfrage bezüglich der Polizeidienste in Meran.

Medienberichten zufolge (siehe: http://www.unsertirol24.com/2016/04/04/unfall-im-burggrafenamt-stundenlanges-warten-auf-ordnungskraefte/) waren an einem Sonntag keine verfügbaren Polizeieinheiten frei, um einen Unfall aufzunehmen, welcher sich an der Landesstrasse nach Schenna ereignete. Hierbei stellt sich die Frage warum im Burggrafenamt, trotz mehreren Polizeieinheiten, keine zum genannten Zeitpunkt verfügbar war.

Dies vorausgeschickt, möchte der Gemeinderat der SÜD-TIROLER FREIHEIT folgende Fragen beantwortet wissen:

1. Warum waren keine Einheiten der Polizei zum Zeitpunkt des Unfalles verfügbar? Wo befanden sich diese? Warum wurden keine anderen Einheiten entsendet? Warum wird zwischen den verschiedenen Polizeieinheiten nicht kooperiert, um einen reibungslosen Dienst zu gewährleisten?

2. Wie verhalten sich die zuständigen Polizeieinheiten wenn mehrere Unfälle zugleich passieren? Herrscht bei den Sicherheitskräften Mangel am Personal? Wieso wurde dann vom Stadtkommandanten die Erweiterung des Zuständigkeitsbereiches für Meran gutgeheißen? Gibt es eine Koordinierungsstelle zwischen den verschiedenen Polizeieinheiten innerhalb des Bezirkes/Land?

3. Warum wurde eine Streife der Carabineri aus St. Leonhard angefordert? Gab es keine näher verfügbare Streife? Welche Polizeieinheit ist zuständig für die Aufnahmen von Autounfällen, welche auf Meraner Gemeindegebiet passieren?

Christoph Mitterhofer,
Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit in Meran

Antwort der Stadtverwaltung:

, ,
Harte Diskussion im Landtag – Muttersprachlicher Unterricht und Lehrstellen durch CLIL in Gefahr
Bürgerfragestunde nun in der Gemeindesatzung verankert – Forderung der Süd-Tiroler Freiheit wird umgesetzt

Das könnte dich auch interessieren