Im Video

„1.000 Stimmen“: Abgeordnete beteiligen sich an Crowdvideo-Kampagne

Allgemein, Freiheit TV

Am 12. Juni entscheidet die Süd-Tiroler Bevölkerung darüber, ob in Zukunft weiterhin Steuergeld in den Flughafen gepumpt werden soll. Die Gegner des Flughafens haben zwar nicht viel Geld zur Verfügung, dafür aber viel Kreativität. Deshalb wurde die erste „Crowdvideo-Kampagne“ Süd-Tirols in Leben gerufen.

Darunter versteht man, dass eine breite Menge („Crowd“) an Personen selbstgemachte Handyvideos zum Thema drehen und einschicken. Es geht also nicht um aufpolierte Hochglanzvideos, sondern um klare Aussagen. Auf der Facebook-Seite „1000 Stimmen“ werden diese dann veröffentlicht und im Internet verbreitet. Die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit sind zurzeit unermüdlich in ganz Süd-Tirol unterwegs, um die Bevölkerung von der Sinnlosigkeit des Flughafens zu überzeugen. Sie unterstützen die Videokampagne und haben selbst Handyvideos dazu beigesteuert. Diese können Sie hier und auf der Facebook-Seite „1000 Stimmen“ ansehen.

, , , , ,
Südtiroler Heimatbund: "Fiume-Straße" in Bozen müsste "St. Veit am Flaum- Straße" heißen
28. Mai 2016: Info-Stand und Gewinnspiel in Eppan zum Flugplatz Bozen

Das könnte dich auch interessieren

Menü