Archiv

Behandlung von landesfremden Patienten: Schulden des Staates gegenüber Südtirol

Allgemein, Archiv

Laut dem Direktor des Landesgesundheitsressorts habe der Staat seit dem Jahr 2000 (!) seine Schulden gegenüber Süd-Tirol bezüglich internationaler Patientenmobilität nicht mehr beglichen, was einem Betrag von 36,2 Millionen Euro gleichkomme. Seit 2010 sei der Staat auch bei der Kostenrückerstattung von Patienten aus anderen Regionen Italiens säumig, was 29,3 Millionen Euro entspräche. Insgesamt schuldet der Staat dem Land Süd-Tirol damit 65,5 Millionen Euro, und das schon seit etlichen Jahren!

Nachstehend die Anfrage als pdf-Dokument:

Das Dokument ist derzeit nicht abrufbereit. In Kürze wird das Dokument wieder hier erreichbar sein. Wir bitten um Verständnis.

Antwort:

Das Dokument ist derzeit nicht abrufbereit. In Kürze wird das Dokument wieder hier erreichbar sein. Wir bitten um Verständnis.

Finanzierung und Berichterstattung „Südtirol Heute“
Anfragen und Antworten im Landtag: Fragestunde Juni

Das könnte dich auch interessieren