Archiv

Hochspannungsmasten entlang der Bahnlinie im Eisacktal: Einsprachige Gefahrenhinweise

Allgemein, Archiv, Bezirke, Eisacktal

Entlang der Bahnlinie im Eisacktal sind die Gefahrenhinweise an den Hochspannungsmasten nur in italienischer Sprache angebracht. Deshalb stellt die Süd-Tiroler Freiheit folgende Fragen:

1. Wer ist für die Anbringung der einsprachigen Gefahrenhinweisschilder verantwortlich?

2. Warum werden in diesem Fall keine zweisprachigen Schilder angebracht?

3. Was wird die Süd-Tiroler Landesregierung unternehmen, damit zweisprachige Schilder angebracht werden?

4. Warum kommt es trotz regelmäßigen Interventionen von Seiten der Süd-Tiroler Freiheit immer wieder zu Verletzungen der Sprachbestimmungen?

L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer
L.-Abg. Myriam Atz Tammerle
L.-Abg. Sven Knoll

Antwort:

Das Dokument ist derzeit nicht abrufbereit. In Kürze wird das Dokument wieder hier erreichbar sein. Wir bitten um Verständnis.

, , , ,
Gehsteig am Straßenrand von Schloss Trauttmansdorff
Istituto Zooprofilattico Sperimentale delle Venezie. Besteht für Angestellte die Verpflichtung zur Zweisprachigkeit?

Das könnte dich auch interessieren

Menü