Archiv

Missachtung des Rechts auf Muttersprache / Autobahn-Mautstelle Sterzing

Allgemein, Archiv

Am Freitag, den 10. Juli 2015 wurde eine der Süd-Tiroler Freiheit bekannte Person an der Autobahn-Mautstelle in Sterzing von Ordnungskräften kontrolliert. Die Ordnungshüter sprachen ihn nur in italienischer Sprache an und die Person antwortete, da des Italienischen nicht mächtig, auf Deutsch. Die Beamten veranlassten ihn mit Handzeichen und offensichtlich barschen italienischen Äußerungen den Kofferraum zu öffnen und kontrollierten daraufhin dessen Inhalt. Sämtliche Nachfragen in deutscher Sprache wurden ignoriert und das Recht auf Gebrauch der Muttersprache einmal mehr mit Füssen getreten. Deshalb stellt die Süd-Tiroler Freiheit folgende Fragen:

1. Warum kommen solche Verletzungen des Rechts auf Gebrauch der Muttersprache, trotz regelmäßiger Interventionen, immer wieder vor?

2. Was will die Landesregierung unternehmen, damit an den Autobahn-Mautstellen, gerade auch aufgrund der vielen deutschsprachigen Touristen, flächendeckend zweisprachige Beamte zum Einsatz kommen?

L.-Abg. Sven Knoll

L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle

Antwort:

Das Dokument ist derzeit nicht abrufbereit. In Kürze wird das Dokument wieder hier erreichbar sein. Wir bitten um Verständnis.

, , ,
Istituto Zooprofilattico Sperimentale delle Venezie. Besteht für Angestellte die Verpflichtung zur Zweisprachigkeit?
Aktuelle Fragestunde Jänner 2016: Sprachenwirrwar in deutscher Online-Ausgabe der Weißen und Gelben Seiten von Telecom Italia

Das könnte dich auch interessieren