Archiv

Beschlussantrag einstimmig angenommen – Mittelschule in Lana soll Namen bekommen

Allgemein, Anträge, Archiv, Landtag

Zukünftig soll die Mittelschule Lana einen Namen bekommen, das wurde gestern einstimmig vom Gemeinderat beschlossen. Eingebracht haben diesen Vorschlag die beiden Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit Peter Gruber und Philipp Holzner. Bei der Gemeinderatssitzung wurde unter anderem ein Beschlussantrag der Süd-Tiroler Freiheit behandelt, der vorsieht, die Gemeindekommission für die Benennung öffentlicher Straßen, Plätze und Gebäude zu beauftragen, einen Namen für die Mittelschule zu bestimmen.

Wie Referentin Valentina Andreis bei der Sitzung ausführte, ist die Kommission nicht für die Benennung von Schule und Kindergärten zuständig, dies obliege dem Schulrat selbst.

Aus diesem Grund wurde der Beschluss dahingehend abgeändert, dass sich der Gemeinderat dafür ausspricht, Gespräche mit dem Schulrat aufzunehmen und ihn bei der Namensfindung zu unterstützen. „Es freut uns sehr, dass unsere Idee einstimmig vom Gemeinderat angenommen wurde“, betont Peter Gruber.

Bereits nächste Woche werden sich die beiden Gemeinderäte mit Schuldirektor Martin Sitzmann treffen, um dieses Thema zu besprechen. Die Mittelschule befindet sich derzeit im Umbau und soll zu Beginn des Schuljahres 2017/2018 bezugsfertig sein. Die Neueröffnung der Schule wäre somit der ideale Zeitpunkt, um sie nach einer Persönlichkeit zu benennen.

„Unsere Namensvorschläge für Lanas Mittelschule sind Franz Höfler, Max Valier und Johann Kravogl“, so Philipp Holzner abschließend.

Peter Gruber    Philipp Holzner
Gemeinderat    Gemeinderat

, , ,
Anfrage: Stadtname Meran im Ausland (Beantwortet)
3. Oktober – Diskussionssendung "Am Runden Tisch" – Thema: Verfassungsreform

Das könnte dich auch interessieren