Im Video

Die Zuwanderung in Süd-Tirol im Zeitraffer von 1991 bis 2015

Allgemein, Freiheit TV

Wie hat sich die Einwanderung in Süd-Tirol in den letzten 25 Jahren entwickelt? Dieses eindrucksvolle Video zeigt im Zeitraffer die Veränderung in den jeweiligen Gemeinden Süd-Tirols.

Süd-Tirol hat zurzeit eine Ausländerquote von 8,9 Prozent, was deutlich über dem EU-Durchschnitt und leicht über dem italienischen Durchschnitt liegt. Demnach leben in Süd-Tirol über 46.000 Menschen aus 136 verschiedenen Ländern. Sie stammen vorwiegend aus Europa, aber auch Marokko und Pakistan sind stark vertreten. Sie sind jung und leben hauptsächlich in den Städten. Die ausländische Bevölkerung in Süd-Tirol weist außerdem eine hohe Geburtenrate und eine relativ geringe Sterberate auf. Der Wanderungssaldo ist zum zweiten Male negativ, was bedeutet, dass mehr Ausländer Süd-Tirol verlassen haben als zugezogen sind. Der bescheidene Zuwachs von 0,9 Prozent von 2014 auf 2015 ergibt sich aus der hohen Geburtenrate der ausländischen Bevölkerung.

, , , ,
„Wie viele Ausländer verträgt Süd-Tirol“
Caramaschi: Glühend ja, aber kein Antifaschist!

Das könnte dich auch interessieren

Menü