Archiv

Warum die Riggertaltschleife und die Speedboxen im Gemeinderat von Natz-Schabs für Diskussionen sorgen …

Allgemein, Archiv

Bei der letzten Gemeinderatssitzung vom 26.04.2017 wurden insbesondere die Thematiken Riggertalschleife und Anbringung von Speedboxen angesprochen und vor allem letztere eingehend diskutiert. Die Räte der Dörferliste machten eine Anfrage bezüglich Anbringung von Speedboxen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit. Nun wurde vom Gemeinderat mehrheitlich ein Grundsatzbeschluss zur Anbringung von Speedboxen an gefährlichen Straßen gefasst. Auch die geplante Überwachung/Bedienung durch die örtliche Carabinieristation hierzu soll noch einmal überdacht werden, da hierfür die Gemeinde die Speedboxen samt Messgerät ankaufen müsste, und die Einnahmen hierzu zu 100% an den Staat gehen würden.

Die Riggertalschleife wird die Gemeinde die nächsten Jahre intensiv beschäftigen. Um die negativen Auswirkungen derselben in Hinblick auf Lärmbelastung, Einschnitt in die Landschaft, Verbauung von Kulturgründen gilt es den gesamten Gemeinderat und die Bevölkerung, insbesondere die Gemeinderäte von Schabs von Anfang an in die Planung miteinzubeziehen und nicht vor vollendete Tatsachen zu stellen. Bei den Verhandlungen mit der STA ist es unabdingbar die politische Minderheit miteinzubinden, um für größtmögliche Transparenz und einen guten Informationsfluss zu sorgen.

Deshalb fordern wir von der Dörferliste eine eigene Gemeinderatssitzung zusammen mit den betroffenen Grundeigentümern, den Technikern sowie den Vertretern der STA. Und im 2. Moment eine Bürgerversammlung, und das bevor das endgültige Projekt steht!

Es darf nicht eine reine SVP-Schleife werden, so die Dörferliste.

Flüchtlinge/SPRAR-Projekt: Nur Süd-Tiroler Freiheit stimmt gegen Aufnahme von Asylbewerber
Mit dem Bus KOSTENLOS zur 10-Jahres-Feier der Süd-Tiroler Freiheit nach Meran

Das könnte dich auch interessieren