Archiv

130 Süd-Tiroler beantragen Asyl in Österreich – Höchste Zeit für Los von Rom!

Allgemein, Archiv

Süd-Tiroler und Österreichische Medien berichten heute von 130 Süd-Tiroler Familien, die aufgrund der Impfpflicht in Italien Asyl im Vaterland Österreich beantragen wollen. Matthias Hofer, Hauptausschussmitglied und Gemeinderat, sieht in einer Aussendung die Politik seiner Bewegung Süd-Tiroler Freiheit ein weiteres Mal bestätigt. Wir versuchen jeden Tag die Menschen davon zu überzeugen, dass es Süd-Tirol ohne Italien wesentlich besser geht.

Die Tatsache, dass über 100 Familien in Österreich wegen der Impfpflicht um Asyl ansuchen wollen, unterstreiche dies einmal mehr, so Hofer. Den Widerstand der Süd-Tiroler Eltern darf die offizielle Politik nicht länger ignorieren. Hofer fordert die Landesregierung auf, in Rom aktiv für die Nichtanwendung dieser Impfpflicht einzutreten. Ansonsten sollten endlich die notwendigen Schritte eingeleitet werden um Süd-Tirol langfristig vor weiteren Horrormeldungen aus Rom zu schützen, sprich endlich die Loslösung von diesem Staate zu fordern.

Die Impffreiheit muss weiterhin gewährleistet werden und die Eltern sollten frei sein in ihrer Entscheidung, was das Beste für ihre Kinder ist, schließt Matthias Hofer seine Presseaussendung.

Matthias Hofer
Gemeinderat und Hauptausschussmitglied der Süd-Tiroler Freiheit

,
Junge Süd-Tiroler Freiheit trifft sich mit einer etwas anderen SVP
Katalonien lässt nicht locker!

Das könnte dich auch interessieren

Menü