Archiv

Nicht Negrellihalle, sondern faschistische Denkmäler abreißen!

Allgemein, Archiv

Die Ortsgruppe Bozen der Süd-Tiroler Freiheit spricht sich für den Erhalt der Negrellihalle am Bozner Bahnhof aus.

Der Ortssprecher Cristian Kollmann teilt mit: „Statt die faschistischen Denkmäler mit Südtiroler Steuergeldern auf Hochglanz zu bringen, sollte sich die Gemeinde Bozen vielmehr um den Erhalt der ehrwürdigen historischen Bauten aus der altösterreichischen Zeit bemühen!“

Die 1859 nach den Plänen von Alois von Negrelli errichtete Lagerhalle ist der längste Bau mit offenem Holztragewerk dieser Art im Alpenraum und gut erhaltenes Zeugnis der frühesten Bahngeschichte im südlichen Tirol. Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll will auch die Landesregierung in die Pflicht nehmen. In einem Antrag fordert er, dass sie sich für den Erhalt dieses, so wörtlich, „einzigartigen Baudenkmals“ ausspricht.

Süd-Tiroler Freiheit
Ortsgruppe Bozen

, ,
Schriftliche Anfrage: Druck- und Versandkosten der Schriftenreihe des Astat.
Sinnige und unsinnige Verkehrsprojekte in Bruneck

Das könnte dich auch interessieren