Archiv

Politisches Chaos in Rom: Süd-Tirol verdient sich eine Zukunft ohne Italien!

Allgemein, Archiv

In Italien ist mit der gescheiterten Regierungsbildung erneut das politische Chaos ausgebrochen. Dank der bedingungslosen Rom-Hörigkeit der SVP ist Süd-Tirol bei diesem Wahnsinn fußfrei in der ersten Reihe mit dabei. Die Süd-Tiroler Freiheit sieht sich einmal mehr darin bestätigt, dass Italien die Zukunft Süd-Tirols gefährdet und daher kein Weg an der Selbstbestimmung vorbeiführt, um sich von diesem Staat endlich zu verabschieden.

Wenn es zu Neuwahlen kommt, wird auch Süd-Tirol die Folgen wirtschaftlich und politisch zu spüren bekommen. Schon jetzt wird die Schuld für das Scheitern der Regierungsbildung Deutschland und der EU zugeschoben. Gerade so, als ob Italien seine Probleme nicht selbst verursacht hätte.

Wo bleibt Süd-Tirol, wenn nach den Neuwahlen jene politischen Kräfte in Italien gestärkt werden, die alles Deutsche als Feindbild betrachten, den Euro abschaffen und aus der EU austreten wollen?

Wollen wir wirklich zu so einem Staat gehören, der nichts auf die Reihe bekommt, heillos verschuldet ist, seinen Bürgern keinerlei Rechtssicherheit bietet und in einem Sumpf von Korruption und Misswirtschaft versinkt?
Süd-Tirol hat sich etwas besseres verdient ─ eine Zukunft ohne Italien!

L.-Abg. Sven Knoll,
Süd-Tiroler Freiheit.

,
Süd-Tiroler Freiheit in Partschins leistet nachhaltige Ratsarbeit- Präsentation ihrer Erfolgsbilanz bei Infoabend Anfang Juli
Liveübertragung: „Wohnort statt Tatort“ – Sicherheitsproblem angehen!

Das könnte dich auch interessieren

Menü