Post

Das Abkommen kündigen!

Allgemein

Die Zustände bei der Post werden immer unerträglicher und unhaltbarer. Vor einem Jahr versprach LH Kompatscher großartige Verbesserungen und unterfütterte einen eigentlich selbstverständlichen Dienst noch mit 10 Millionen Euro unserer Steuergelder. Das Ergebnis: NULL.

Das Verteilerzentrum in Bozen gibt es nicht, oder es funktioniert nicht, die Briefe versanden wochenlang in Verona, Postsendungen brauchen von Bozen nach Bozen über zweieinhalb Monate und die Schlampereien in den Postämtern nehmen aufgrund von Personalmangel und Unvermögen eines kundenorientierten Dienstes immer schlimmere Ausmaße an.

So nicht, Herr Landeshauptmann! Wir Bürger machen das nicht mehr mit, schließlich zahlen wir für die Postbeförderung die höchsten Portokosten in der EU! Unzählige verärgerte Firmen- und Privat-Postkunden verlangen von Ihnen, dass Sie das Abkommen mit posteitaliane umgehend kündigen und mit der österreichischen Post AG ein Postabkommen schließen!

Barbara Klotz

, , , ,
SVP Lana stimmt gegen bürgerfreundliche Öffnungszeiten!
Schriftliche Anfrage: Gesundheitsbezirk Bruneck sucht „Krankenpfleger/innen (ohne Sprachnachweis)“. 2. Versuch.

Das könnte dich auch interessieren

Menü