Untermais/Meran - Schockbilder

Bahnhofsparkplatz wird zur Müllhalde

Allgemein, Bezirke, Burggrafenamt, Meran

Meran – Katastrophale Zustände herrschen beim Untermaiser Bahnhof. Der gesamte Parkplatz dient Umweltsündern als Müllhalde. Unbekannte entsorgen am Pendlerparkplatz regelmäßig ihren Müll. Zwischen Sperr- und Restmüll, lassen sich auch Kuriositäten finden wie z.B. eine Gasflasche sowie eine Matratze. Zudem versuchte man Befestigungseisen der Eisenbahnschiene zu entwenden.

Der Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit in Meran, Christoph Mitterhofer, fordert die Stadt Meran auf, umgehend zu intervenieren. „Diese Zustände sind nicht mehr tragbar, trotz Überwachungskameras haben hier Randalierer und Umweltverschmutzer freie Bahn. Dem muss Einhalt geboten werden! Die Gemeinde muss mit Nachdruck bei den Staatsbahnen intervenieren.“ Mitterhofer fordert die Säuberung des Parkplatzes sowie zusätzliche Videoüberwachung.

Der Untermaiser Bahnhof verfügt über einen großen Pendlerparkplatz, welcher sich im Besitz der italienischen Bahn befindet. Das 1,1 ha große Gelände zieht sich entlang der Eisenbahnlinien Richtung Bozen auf einer Länge von fast 500 Metern. Der befestigte Teil dient den Pendlern und Schülern zum Parken. Der unbefestigte Teil verwildert langsam.

Die Süd-Tiroler Freiheit sieht sich bestätigt und fordert vehement, das Bahnhöfe sowie Schienennetz wieder Landeseigentum werden sollen. Zuletzt fordert Gemeinderat Christoph Mitterhofer endlich die Realisierung des Bahnhofes in Sinich. Die Sinicher Bevölkerung hat ein Anrecht auf eine Anbindung an das Schienennetz.

Christoph Mitterhofer
Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit in Meran

Müllhalde Bahnhof Untermais
, , , , ,
Sven Knoll im großen Sommergespräch
Gesamt-Tiroler Wetterinformationssystem zügig umsetzen!

Das könnte dich auch interessieren

Menü