Verkehrsbelastung

Stauchaos auf der Autobahn.

Am vergangenen Wochenende ist die Brennerautobahn wieder einmal im Stauchaos versunken. Über Stunden ging nichts mehr weiter und in der Folge dehnten sich die Staus auch auf die Staatsstraße aus. Die Süd-Tiroler Freiheit fordert von der Brennerautobahn endlich ein professionelles und grenzüberschreitendes Stau-Management. Die Belastungen sind für die Bürger im Eisacktal und Wipptal nicht länger zu ertragen.

Obwohl die Brennerautobahn behauptet, an Tagen mit hohem Verkehrsaufkommen keine Schwerfahrzeuge auf die Autobahn fahren zu lassen, war auch am Samstag die gesamte rechte Spur wieder von LKW blockiert. Die Mautstelle in Sterzing hat mit ihrem veralteten und langsamen Mautabwicklungssystem zusätzlich massive Verkehrsbehinderungen verursacht.

Die Brennerautobahn kassiert jährlich Millionen an Mauteinnahmen, wälzt die gesamten Belastungen jedoch auf die Bevölkerung im Eisacktal und Wipptal ab.

Es bedarf endlich eines modernen und professionellen Verkehrsmanagements für die gesamte Europaregion Tirol, damit Staus verhindert und die Belastungen für die Bevölkerung so gering als möglich gehalten werden.

L.-Abg. Sven Knoll,
Süd-Tiroler Freiheit.

, , , , , , ,
Wir brauchen kein Geld aus Rom!
PD-Postenschacher geht in die nächste Runde

Das könnte dich auch interessieren

Menü