Bahntour im Vinschgau:

Bevölkerung ist begeistert von Reschenbahn.

Auf großes Interesse und Begeisterung ist der Auftakt der Informationstour zur Reschenbahn gestoßen, welche von der Regionalratsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit an diesem Wochenende im Vinschgau organisiert wurde. In Mals, Graun und Nauders konnten sich die Bürger über den Bau einer Zuglinie von Landeck nach Mals informieren.

Gemeindevertreter, Touristiker, Wirtschaftsvertreter, Einheimische und Gäste nutzten die Gelegenheit, um sich über die Reschenbahn zu informieren und zeigten sich begeistert von der Idee einer solchen Bahnverbindung. Sogar ein Team des Schweizer Fernsehens war extra angereist, um über die Initiativen zur Reschenbahn zu berichten.

Die Regionalratsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, Myriam Atz-Tammerle und Sven Knoll, erläuterten die bisherigen politischen Initiativen sowie den aktuellen Beschlussantrag im Regionalrat zur Reschenbahn. Ziel dieser Informationskampagne ist es, die Bürger von Beginn an umfassend zu informieren, da nur mit der Zustimmung der Bevölkerung die Reschenbahn realisiert werden kann.

Durch den Bau der Reschenbahn würden das Obere Gericht und der Vinschgau direkt an internationale Bahnverbindungen in Landeck angeschlossen und auch die Anbindung an die Rhätischen Bahnen in der Schweiz wäre dadurch möglich.

Der nächste Termin für die Info-Tour zur Reschenbahn ist:

  • Samstag, den 15. September.
    Schlanders, Fußgängerzone, 10-12 Uhr.

Aufgrund des großen Interesses an der Reschenbahn werden weitere Termine folgen.

Abg. Sven Knoll,
Regionalratsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit.

, , , , , ,
150 Euro-Schulstartgeld für alle Schulstufen!
Direkte Zugverbindung Bozen―Wien kommt

Das könnte dich auch interessieren

Menü