Junge Süd-Tiroler Freiheit

Endlich kommt direkte Zugverbindung Bozen-Wien

Allgemein, Jugend

Vor Kurzem wurde öffentlich, dass das Land Südtirol mit der Österreichischen Bundesbahn (ÖBB) ein Abkommen für eine direkte Zugverbindung Bozen-Wien abgeschlossen hat. Die Junge Süd-Tiroler Freiheit zeigt sich erfreut über diesen Vertrag. „Es ist ein Schritt in die richtige Richtung, Südtirol und Österreich rücken wieder enger zusammen“, freut sich Peter Gruber, Vize-Landesjugendsprecher.

Die Süd-Tiroler Freiheit hat diese direkte Zugverbindung in einem Antrag im Südtiroler Landtag gefordert. Der Antrag wurde von der Mehrheit angenommen und jetzt wird die Verbindung Realität. „Von dieser Zugverbindung profitieren vor allem auch die jungen Südtiroler. Das Reisen für die in Wien studierenden Südtiroler wird schneller und bequemer. In 6,5 Stunden erreicht man zukünftig Wien bzw. Bozen. Aber auch die Wirtschaft und der Tourismus werden von dieser neun Zugverbindung profitieren“, zeigt sich Gruber zuversichtlich.

Peter Gruber: „Nicht zuletzt muss man auch betonen, dass durch dieses Projekt Südtirol und Österreich wieder ein Stückchen näher zusammenwachsen. Eine bessere Anbindung resultiert immer auch in einen besseren Austausch.“

Peter Gruber
Vize-Landesjugendsprecher
Junge Süd-Tiroler Freiheit

, , , ,
Endlich mehr Musikschullehrer in Südtirol
Schweizer Fernsehen berichtet über Reschenbahn

Das könnte dich auch interessieren

Menü