Von Brixen auf die Plose

Überfüllte Busse an der Tagesordnung

Allgemein, Bezirke, Eisacktal

Linie 321 – Die Busse seien, laut Stefan Unterberger von der Jungen Süd-Tiroler Freiheit, fast immer überfüllt. Zudem seien die Plätze der darauf angebrachten Fahrradträger ständig besetzt. Unterberger fordert dringende Maßnahmen vonseiten der Stadtregierung und dem zuständigen Konzessionär. Denn der Zustand, so der Jungpolitiker, habe sich trotz Sonnenbus (Entlastungsbus) nicht verbessert.

Unterberger intervenierte diesbezüglich beim zuständigen Konzessionär. Dieser jedoch zeigte kein Interesse, indem er nicht darauf reagierte. „Anscheinend hat weder die Stadtregierung, noch der zuständige Konzessionär Interesse daran, die Buslinie von Brixen auf die Plose zu verbessern“, ärgert sich der Jungpolitiker.

Dabei müsse die Linie dringend, spätestens bis zur nächsten Sommersaison, verbessert werden, zumal aktuell die Sicherheit der Fahrgäste nicht mehr gewährleistet werden könne. Zudem mache es auch einen schlechten Eindruck auf den Tourismus, wenn Busse ständig überfüllt und die Plätze der darauf angebrachten Fahrradträger immer besetzt sind.

„Gerade jetzt, nach der Eröffnung des Bikeparkes auf der Plose, müssen zusätzliche Busse mit Fahrradträger eingesetzt werden“, fordert Unterberger. Damit könne man endlich den Dienst sowie die Sicherheit der Fahrgäste gewährleisten.

„Geschieht dies nicht, beweist die Stadtregierung ein weiteres Mal ihre Unfähigkeit in Sachen Mobilität“, schließt Unterberger seine Aussendung.

Stefan Unterberger,
Landesjugendleitungsmitglied der Süd-Tiroler Freiheit.

, , ,
„Rösch soll Bürgermeister und nicht Bürgergegner sein!“
Wann kommt die neue Etschbrücke in Neumarkt?

Das könnte dich auch interessieren

Menü